Meine Heimat

Selina Bensel gewinnt die Kreissichtung im Jahrgang U15

qAulendorf / Lesedauer: 1min

Fünf SGA-Nachwuchskräfte qualifizieren sich weiter
Veröffentlicht:25.01.2023, 11:15
Artikel teilen:

Mit der Kreisjahrgangssichtung in Kißlegg startete im Jugendbereich die wichtigste Turnierserie, wo es über den Bezirk, den Verband bis zu den Deutschen Meisterschaften gehen kann. So weit wollte man bei der SGA nicht denken, dennoch kann man mit dem Erreichten mehr als zufrieden sein, da von elf gestarteten Nachwuchskräften fünf die Weiterqualifikation schafften.

Bei den Mädchen U15 gelang ein Doppelerfolg, Selina Bensel gewann die Konkurrenz ungeschlagen und auf Platz zwei bestätigte Jana Nuritdinow ihre gute Form.

Bei den Mädchen U13 erkämpfte sich in einem sehr ausgeglichenen Feld Alina Bensel Platz drei, gefolgt von Annika Kübler und Annabelle Breitbach. Ina Dörfler sammelte bei U12 wertvolle Wettkampferfahrung, blieb aber leider sieglos.

Auch die Jungs waren gut im Turnier angekommen, belohnte sich Luis Manz mit beherztem Angriffsspiel und Kampfgeist mit Platz drei (U12), so zeigte auch Arthur Feßler (U13) großen Kampfgeist und landete mit Platz drei eine kleine Überraschung. Während Markus Matiebe (U14) mit 2:3 Siegen knapp am Einzug in die Endrunde scheiterte (Platz sieben), gelang dies bei U15 Marcel Maier. Am Ende reichte es für ihn für einen guten fünften Endrang, Paul Neumann blieb dieses Erfolgserlebnis bei 1:3 Siegen und Platz neun noch verwehrt.

Insgesamt ein sehr ermutigender Auftritt des SGA-Nachwuchses, was sowohl bei den Kids, als auch bei den Trainer/innen die Motivation hochhalten dürfte, auch bei der Bezirkssichtung sich bestmöglichst zu präsentieren.


Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.