Oberschwabenklinik

Zahl der Covid-Patienten an Oberschwabenklinik schwankt derzeit stark

Ravensburg / Lesedauer: 1 min

An einem Tag sind es nur 16, am nächsten wieder 25. Warum das so ist.
Veröffentlicht:19.08.2022, 15:00

Von:
Artikel teilen:

Die Zahl der Covid-Patienten an der Oberschwabenklinik (OSK) ist im Vergleich zur Vorwoche wieder gestiegen, von 20 auf 25. Wie OSK-Pressesprecher Winfried Leiprecht auf Anfrage weiter mitteilte, seien diese Schwankungen aber normal, da eine Corona-Infektion hin und wieder auch als Begleiterkrankung diagnostiziert werde, aber nicht der (alleinige) Grund für den Krankenhausaufenthalt sein müsse.

Oberschwabenklinik

Pflegerinnen fürchten um Patientenwohl an Oberschwabenklinik

qRavensburg

Eine Trendumkehr sei der Anstieg innerhalb einer Woche nicht, zwischenzeitlich sei die Zahl sogar kurz auf 16 abgesackt und dann wieder gestiegen. Zwei der Covid-Patienten liegen auf der Intensivstation am Ravensburger Elisabethen-Krankenhaus, zwölf auf der dortigen Normalstation, elf auf der Normalstation in Wangen.

Dort werden laut Leiprecht in Erwartung eines schlimmeren Herbsts die Kapazitäten auf der Isolierstation gerade wieder ausgebaut. Nach wie vor sei etwa die Hälfte der Covid-Patienten an der OSK ungeimpft.