Klassenerhalt

TSB-Fußballerinnen feiern wichtigen Heimsieg

Ravensburg / Lesedauer: 3 min

TSB-Fußballerinnen feiern wichtigen Heimsieg
Veröffentlicht:30.05.2016, 14:17
Aktualisiert:23.10.2019, 15:00

Von:
Artikel teilen:

Die Fußballerinnen des TSB Ravensburg stehen kurz vor dem Klassenerhalt in der Landesliga . Der TSB gewann gegen die SGM Eglofs/Heimenkirch mit 2:1. Die SG Fronreute hat in der Regionenliga den Klassenerhalt endgültig gesichert.

Landesliga: TSB Ravensburg – SGM Eglofs/Heimenkirch 2:1 (1:1) – Tore: 1:0 Svenja Beutinger (10.), 1:1 Tamara Rasch (40.), 2:1 Beutinger (84.) – TSB: Lueger, M. Bader, Bäurle, Wagner (57. Bilgen), Beutinger, L. Bader (90. Steiner), Seibt, Göggel, Ohlinger, Sieber, Wachter (63. Gragnato) – Wichtiger Sieg für Ravensburg im Kampf um den direkten Klassenerhalt. Der Mannschaft von Trainer Jürgen Marcolla war klar, dass nur ein Sieg helfen würde, um nicht auf den Relegationsplatz abzurutschen. Der TSB begann stark und belohnte sich mit dem frühen 1:0 durch Svenja Beutinger. Nach 20 Minuten ließ Ravensburg aber etwas nach, die Gäste kamen kurz vor der Pause zum 1:1. Nach dem Wechsel gab es Chancen auf beiden Seiten, in der 70. Minute traf Carina Gragnato aus gut 30 Metern die Latte. Das war der Weckruf. Danach bestimmte der TSB das Spiel und kam durch Beutinger zum 2:1. Am letzten Spieltag in Gomadingen kann der TSB mit einem Sieg den Relegationsplatz vermeiden.

Regionenliga: SG Fronreute – SV Immenried 1:0 (1:0) – Tor: Marie-Luise Jehle (25.) – SGF: Schmidt, Ruetz, A.-S. Jehle (45. Steinhauser), Aicher, Kupka, Nowack, M. Stocker, L. Stocker (45. Sailer), M.-L. Jehle (70. N. Stocker-Heinz), Gehweiler (75. Schneider), Lochmaier. Mit diesem Sieg hat sich Fronreute den Klassenerhalt in der Regionenliga endgültig gesichert. Mit einem Sieg in Tettnang ist sogar noch Platz drei möglich. Die Zuschauer sahen in der Anfangsphase einen überlegenen Gastgeber, der in der 25. Minute durch Marie-Luise Jehle in Führung ging. Dann übernahmen die abstiegsgefährdeten Gäste das Kommando. Torgelegenheiten gab es jedoch ausschließlich nach Standardsituationen. Die größte Gelegenheit hatte die SGF nach einem Sololauf von Lena Steinhauser – es blieb aber beim 1:0.

Frauen-Regionenliga: SC Blönried – SpVgg Lindau 2:2 (1:1) – Tore: 1:0 Ann-Kathrin Scham (3.), 1:1 Kevser Albayrak (30.), 2:1 Julia Wildenstein (49.), 2:2 Merve Avci (77.) – SCB: Braitsch, J. Eisele, Zimmermann (55. Burow), Rude, Noack, R. Eisele, Demmer, Wildenstein (71. Wurth), Wäscher, Scham (46. Heitele), Hugger. Bereits nach 3 Minuten ging Blönried in Führung. In der Folge zeigte Blönried guten Konterfußball, doch den Treffer erzielte Lindau. Nach einer Flanke von Nicole Noack köpfte Julia Wildenstein das 2:1 für den SCB. Lindau wurde danach stärker und kam noch zum 2:2.

Frauen-Kreisliga Donau: SC Blönried II – SGM Sigmaringen 2:2 (0:2) – Tore: 0:1 Maria Weisser (37.), 0:2 Katja Wingerter (39.), 1:2 Saskia Fischer (65.), 2:2 Julia Heitele (70., HE) – SCB: Heitele, N. Eisele, M. Fischer, J. Weber, Pfister, Rimböck, Hampp, S. Schwarz, F. Schwarz, S. Fischer, M. Schützbach, S. Daiber, M. Weber, S. Schützbach, Unger. In der ersten Halbzeit zeigte Blönried starken Offensivfußball, war im Abschluss aber überhastet. Mit einem Doppelschlag stellte Sigmaringen den Spielverlauf auf den Kopf. In der zweiten Halbzeit kam Blönried aber noch zum Ausgleich.

Bezirksliga Donau: FV Altheim – SV Ebenweiler 2:2 (2:1) – Tore: 1:0 Benjamin Herter (11.), 2:0 Manuel Wagner (19.), 2:1, 2:2 Matthias Baier (28./62.).

Kreisliga A II: FC Inzigkofen/Vil./Eng. – SGM Blönried/Ebersbach 1:3 (1:2) – Tore: 0:1 Weiß (25.), 1:1 Karazhov (26.), 1:2 Weiß (36.), 1:3 Müller (52.).