StartseiteRegionalOberschwabenRavensburgTeil der Taldorfer Schule wird wohl Flüchtlingsunterkunft

Folgenutzung

Teil der Taldorfer Schule wird wohl Flüchtlingsunterkunft

Ravensburg / Lesedauer: 1 min

Seit diesem Schuljahr gibt es die Grundschule in Taldorf nicht mehr, die Kinder lernen jetzt in Oberzell. Jetzt sollen in einen Teil der Gebäude Flüchtlinge einziehen.
Veröffentlicht:13.09.2023, 07:00

Artikel teilen:

Die Grundschule Taldorf ist seit diesem Sommer Geschichte — nachdem die Schüler ausgezogen sind, werden wahrscheinlich Flüchtlinge in einem Teil der Schulgebäude einziehen.

Land könnte Fördergeld beisteuern

Sowohl der sogenannte Schulneubau aus dem Baujahr 1965 als auch der Küchenpavillon werden laut Sitzungsvorlage des Taldorfer Ortschaftsrates zur Unterkunft für 16 Personen umgebaut. Das soll 290.000 Euro kosten. Die Ortschaftsräte werden in ihrer nächsten Sitzung darüber entscheiden. Die Stadtverwaltung hat vor, für den erforderlichen Umbau Fördergeld aus dem Landesprogramm „Wohnraum für Geflüchtete“ zu beantragen.

Drei Wohnungen sind geplant

Die beiden Nebengebäude der Taldorfer Schule sollen nach den Plänen der Stadtverwaltung mit Trockenbauwänden in drei Wohnungen unterteilt werden. Der Einbau weiterer Badezimmer und Küchen ist geplant, da sich die Bewohner selbst versorgen sollen. Das Amt für Bildung, Soziales und Sport will vorrangig geflüchtete ukrainische Familien in Taldorf unterbringen.

Der Taldorfer Ortschaftsrat tagt zu dem Thema am Dienstag, 19. September, um 18 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses in Bavendorf, Markdorfer Straße 21.