StartseiteRegionalOberschwabenRavensburgSchauspiel über Euthanasie auf dem Marienplatz

Straßentheaterprojekt

Schauspiel über Euthanasie auf dem Marienplatz

Ravensburg / Lesedauer: 1 min

Straßentheaterprojekt „Hierbleiben… Spuren nach Grafeneck“ wird am 8. Juli in Ravensburg aufgeführt
Veröffentlicht:01.07.2021, 11:17

Artikel teilen:

Das kostenlose Straßentheaterprojekt des Vereins „Reutlinger Theater in der Tonne“ ist am Donnerstag, 8. Juli, ab 11 Uhr in Ravensburg auf dem Marienplatz zu sehen. Unter dem Titel „Hierbleiben… Spuren nach Grafeneck“ greift das Projekt die „Euthanasie“-Verbrechen während der NS-Zeit auf. Durch die Begegnung mit den Darstellern mit Behinderung wird zudem auch ihre heutige Situation aufgezeigt, heißt es in der Pressemitteilung.

Die berüchtigten „Grauen Busse“ kamen auch in die damalige „Heilanstalt für Geisteskranke“, dem heutigen Standort des ZfP Südwürttemberg in Ravensburg-Weißenau, und deportierten Menschen mit Einschränkungen nach Grafeneck, die dort am Tag der Ankunft ermordet wurden. Insgesamt wurden im Jahr 1940 10 654 Menschen mit Behinderungen oder geistigen Erkrankungen in Grafeneck ermordet, da sie den Nationalsozialisten als „lebensunwert“ galten.

In Anspielung an die „Grauen Busse“, die damals zur Deportation dienten, wurden 25 Herkunftsorte der Menschen mit Einschränkungen in Baden-Württemberg für das Straßentheaterprojekt ausgewählt. Es verbindet Choreografie, Musik, bildende Kunst, Medienkunst und dokumentarische Elemente. Durch den Einsatz historischer Fakten in Zusammenarbeit mit dem Dokumentationszentrum Gedenkstätte Grafeneck und dem ZfP Südwürttemberg wird jeweils ein direkter regionaler und gesellschaftlicher Bezug hergestellt.

Der Bus verweilt circa zwei Stunden auf dem Marienplatz und bietet dabei verschiedene Begegnungen mit dem Ensemble. Die Interaktionen mit dem Publikum können aufgrund der Corona-Pandemie nur unter gebührendem Abstand stattfinden. Um die nötigen Abstände zwischen den Zuschauern einzuhalten, wird auf dem Marienplatz eine Theatersituation mit einem Sitzplatzbereich aufgebaut.