StartseiteRegionalOberschwabenRavensburgSiegfried Scharpf will in den Bundestag

Nominierungsversammlung

Siegfried Scharpf will in den Bundestag

Ravensburg / Lesedauer: 1 min

Der Ravensburger Politiker stellt sich im Herbst erneut einer Wahl
Veröffentlicht:29.06.2021, 14:00

Artikel teilen:

Der Ravensburger Siegfried Scharpf kandidiert bei der Wahl für den Deutschen Bundestag am 26. September. Die ÖDP hat ihn am 24. Juni in ihrer Nominierungsversammlung einstimmig gewählt. Seit 1984 war Siegfried Scharpf Fraktionschef im Ravensburger Gemeinderat, zuletzt bei den Bürgern für Ravensburg. Nachdem er zudem Fraktionsvorsitzender der ÖDP im Kreistag wurde, legte er sein Amt im Gemeinderat nieder. 1986 kandidierte Scharpf bei der Oberbürgermeisterwahl in Ravensburg, danach abwechselnd bei verschiedenen Wahlen zum Land- und Bundestag. Der Kommunalpolitiker, der 47 Jahre als Kaminfeger arbeitete, hat zehn Kinder, war 20 Jahre bei der Ravensburger Feuerwehr und betrieb 20 Jahre Triathlon, Berglauf und Boxen. Die ÖDP bezeichnet Siegfried Scharpf als das konservative Pedant zu den Grünen.