Rutenfest

Mehrere Schwerverletze nach Schlägerei auf Rutenfest

Ravensburg / Lesedauer: 1 min

Nach einer größeren Schlägerei auf Rutenfest sucht die Polizei jetzt Zeugen. Bei der Auseinandersetzung am Samstag in der Ravensburger Nordstadt sollen mehrere Beteiligte schwer verletzt worden sein.
Veröffentlicht:28.07.2022, 17:24
Aktualisiert:28.07.2022, 17:34

Von:
Artikel teilen:

Nach einer größeren Schlägerei auf Rutenfest sucht die Polizei jetzt Zeugen. Bei der Auseinandersetzung am Rutensamstag in der Ravensburger Nordstadt sollen mehrere Beteiligte schwer verletzt worden sein, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Zwei Männergruppen waren den Polizeiangaben zufolge mehrfach körperlich aneinandergeraten.

Erste Verletzung gegen 22.30 Uhr am Rutensamstag

Zunächst gerieten die Gruppen gegen 22.30 Uhr im Bereich der Kuppelnau-Wirtschaft in Streit. Dabei soll ein 30-Jähriger von Unbekannten im Gesicht verletzt worden sein, heißt es von der Polizei. Kurze Zeit später trafen die beiden Gruppen im Bereich des blauen Platzes abermals aufeinander. Es kam zu wechselseitigen Angriffen. Dem 30-Jährigen sei ins Gesicht getreten worden. Ein 23-Jähriger habe eine Schnittverletzung am Bauch erlitten, vermutlich durch Glasscherben am Boden, wie eine Polizeisprecherin sagt. Ein ebenfalls an der Auseinandersetzung beteiligter 29-Jähriger hatte schließlich mehrere Frakturen im Gesicht und musste aufgrund seiner schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden, so die Polizei.

Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung

Nun ermittelt das Polizeirevier Ravensburg wegen gefährlicher Körperverletzung. Erstmals wurden Teile des Festgeländes von der Polizei videoüberwacht – ob es Aufzeichnungen von der Tat gibt, werde im Rahmen der Ermittlungen überprüft, sagt eine Polizeisprecherin auf Nachfrage. Da wegen des Festbetriebes davon auszugehen sei, dass die Schlägerei beobachtet wurde, sucht die Polizei jetzt Zeugen. Wer Hinweise dazu geben kann, erreicht die Polizei unter Telefon 0751/8033333.