StartseiteRegionalOberschwabenRavensburgLandrat Harald Sievers über Siegfried Scharpf: „Er hatte ein großes Herz“

Große Betroffenheit

Landrat Harald Sievers über Siegfried Scharpf: „Er hatte ein großes Herz“

Ravensburg / Lesedauer: 1 min

Mit dem ÖDP-Mann ist ein aktiver Kreisrat und Fraktionschef verstorben. Harald Sievers ist sich sicher, dass Scharpf eine bleibende Lücke im Gremium hinterlässt.
Veröffentlicht:23.10.2023, 17:16

Artikel teilen:

Der Tod des Ravensburger Kommunalpolitikers Siegfried Scharpf löst im Landkreis Betroffenheit aus. Scharpf war im Kreistag Vorsitzender der ÖDP-Fraktion. „Für mich kam die Nachricht überraschend. Er gehörte nicht zu den ältesten im Kreistag und ich habe ihn als fit erlebt“, sagte Landrat Harald Sievers der „Schwäbischen Zeitung“.

Gedenken in der nächsten Kreistagssitzung

„Ich habe ihn in der unmittelbaren Vergangenheit als kraftvoll erlebt.“ Engagiert für seine Positionen und gleichzeitig loyal „auch seinem Landrat gegenüber“, habe Sievers ihn erlebt. „Für das Menschliche und für die Menschen hatte er ein großes Herz“, beschreibt Sievers den Verstorbenen. Im Kreistag werde er eine Lücke hinterlassen, die „bleiben wird“, so der Landrat.

Man wird sehr deutlich merken, dass er fehlt. Seine besonderen Sichtweisen wurden von anderen Mitgliedern nicht eingebracht.

Harald Sievers

 In der nächsten Kreistagssitzung soll an Siegfried Scharpf erinnert werden.