Familienkreis

Älteste Jazz-Band Oberschwabens trauert um Bassisten

Ravensburg Gestaltete regelmäßig die Milka-Veranstaltungen / Lesedauer: 2 min

Paul Schürnbrand, Mitbegründer und langjähriges Bandmitglied der Old Town Dixie Promenaders ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Veröffentlicht:17.11.2020, 15:43

Von:
Artikel teilen:

Ravensburg (sz) - Paul Schürnbrand, Mitbegründer und langjähriges Bandmitglied der Old Town Dixie Promenaders ist im Alter von 85 Jahren gestorben. Er wurde Anfang November im engsten Familienkreis beigesetzt. Das haben die Bandmitglieder jetzt bekannt gegeben.

Im Jahr 1958 wurde die Jazz-Band von Gunter Stotz in Ravensburg ins Leben gerufen. Geprobt wurde anfangs im Saal des Gasthof Mohren in der Marktstraße. Laut der Mitteilung erinnere man sich noch heute an die Geschichte, nach der der Boden dort so schräg gewesen sei, dass man das Schlagzeug an den Fuß des Bassisten anbinden musste. Im Gründungsjahr wurde das erste Konzert im damaligen Café Hildenbrand gespielt.

Gestaltete regelmäßig die Milka-Veranstaltungen

Paul Schürnbrand spielte zuerst Tuba und später den Kontrabass. Zahlreiche Konzerte machten die Band regional und überregional bekannt, heißt es weiter in dem Schreiben. Die Band gestaltete in den 70er-Jahren regelmäßig die Milka-Veranstaltungen und spielte auch mit der bekannten Dutch Swing College Band ein Konzert. Zudem waren die Old Town Dixie Promenaders auch ein Einstieg für Profimusiker wie Gregor Beck, der heute als Profischlagzeuger in ganz Europa unterwegs ist.

Das 50. Jubiläum feierte Paul Schürnbrand mit der Band im Konzerthaus. Bis zu seinem 80. Lebensjahr war er immer wieder als Gastmusiker dabei und durfte das 60. Bühnenjubiläum in der Zehnscheuer mitfeiern.