Heimat

Im Zeichen der Kommunalwahl 2024

Ravensburg / Lesedauer: 2 min

Grüne halten Kreismitgliederversammlung ab
Veröffentlicht:29.06.2022, 13:38

Von:
Artikel teilen:

Bereits eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn begrüßte Moritz Haag die Neumitglieder des Kreisverbands und gab einen Einblick in die Parteistrukturen. Zum offiziellen Beginn begrüßte dann Ozan Önder die anwesenden Mitglieder und gab einen Überblick über die anstehenden Themen.

Moritz Haag startete mit dem Thema der bevorstehenden Kommunalwahl und präsentierte die bisherigen Schritte des Vorstandes, sowie dessen strategische Aufstellung und Überlegungen. Nachdem Raum für Rückfragen und Diskussionen gelassen wurde, standen die präsentierten Ergebnisse anschließend zur Wahl und wurden bei zwei Enthaltungen mehrheitlich angenommen.

Im Anschluss berichteten Mandatsträger aus verschiedenen Gremien. Carmen Kremers dringlichstes Thema aus dem Kreistag war die Medizinstrategie im Landkreis Ravensburg. Maria Weithmann berichtete aus dem Gemeinderat Ravensburg, in dem das Parkraumkonzept mit knapper Mehrheit beschlossen worden war. Weitere wichtige Themen waren dort öffentliche Räume für Jugendliche, das Digitallabor am Coswiger Platz, dessen Kosten weiter steigen, sowie der Lärmaktionsplan der Stadt Ravensburg.

Aus Weingarten berichtete Hermine Städele. Auch hier wurde über Kostenexplosionen berichtet, sowohl bei Feuerwehrhaus, als auch Schule und Kita. Der bevorstehende Lärmaktionsplan ist auch in Weingarten Thema und wird nächstes Jahr kommen. Bei der Parkraumbewirtschaftung ist Weingarten noch in der Diskussion, auch hier wird eine Entscheidung im nächsten Jahr erwartet. Problematisch in Weingarten ist aktuell der Widerstand gegen den Radschnellweg. Hermine Städele weist außerdem nochmal auf das autofreie Lauratal am ersten Wochenende im Juli hin.

Aus Aulendorf berichtete Franz Thurn. Hier wird gerade ein neues Konzept für das letzte neue Baugebiet erarbeitet. Außerdem ist das Biosphärengebiet Thema, hier wünscht man sich mehr Unterstützung. Außerdem gibt es in Aulendorf nur noch einen Hausarzt. Aus Grünkraut berichtete Christa Gnann. Hier wird gerade ein Konzept für ein Fernwärmenetz erarbeitet.

Nach den Gremienberichten stand die Wahl der Delegierten für die Landesdelegiertenkonferenz auf der Tagesordnung. Gewählt wurden Anna Wiech, Moritz Haag und Carmen Kremer. Ersatzdelegierte sind Roswitha Pohnert, Hünkar Aras und Maria Weithmann. Zum Abschluss wurde noch auf die Sommertour des Kreisverbandes hingewiesen.