StartseiteRegionalOberschwabenBad WaldseeVolleyballerinnen der TG Bad Waldsee bleiben Oberliga-Spitzenreiter

Bad Waldsee

Volleyballerinnen der TG Bad Waldsee bleiben Oberliga-Spitzenreiter

Bad Waldsee / Lesedauer: 2 min

Bad Waldsees Spielerinnen haben sich zu Hause gegen die TSG Eislingen klar in drei Sätzen durchgesetzt. Im Pokalhalbfinale wartet nun ein ganz dicker Brocken auf die TG.
Veröffentlicht:06.02.2024, 19:00

Artikel teilen:

3:0 (25:14, 25:23, 25:21) haben die Volleyballerinnen der TG Bad Waldsee den Tabellenachten TSG Eislingen bezwungen. Doch es zeigte sich in der Oberliga immer wieder die Nervenbelastung, die auf die Bad Waldseer Mannschaft wirkt. Das enge Meisterschaftsrennen hinterlässt im Team von Simon Scheerer Spuren. So war es in Wirklichkeit ein Pflichtsieg, da die TG immer wieder all ihre Stärken ausspielen musste, um den Gegner in Schach zu halten. Kampfgeist und eine aufopferungsvolle Abwehr waren gefragt wie selten.

Nach deutlichem Satz wird es spannender

Standesgemäß startete die TG in dieses Match, wohl wissend um den hauchdünnen Vorsprung vor dem gefährlichsten Verfolger TV Rottenburg. Frühzeitig führte Bad Waldsee deutlich und kam schlussendlich zum klaren 25:14-Satzerfolg.

Entschieden knapper und spannender verlief der zweite Durchgang. Durch eine stabile Abwehr glich Eislingen immer wieder die leichten Vorteile der TG aus. Darüber hinaus zeigte sich die Angriffsquote der TG sehr unterschiedlich. Die Eislinger nahmen jede Gelegenheit wahr, bei ihren Chancen das Maximum herauszuholen. Lange und kräftezehrende Ballwechsel kennzeichneten diesen Spielabschnitt, da häufig die Angriffe nicht erfolgreich abgeschlossen wurden. Das glücklichere Ende verbuchte zur Freude der Fans die TG für sich (25:23).

Harte Aufschläge sorgen für die Entscheidung

Klara Röttger im Angriff und Alexandra Graf schrieben wesentliche Teile des Abschlusssatzes. Ihnen war vor allem die stets knappe Führung der TG zu verdanken. Klara Röttger sorgte mit harten Aufschlägen zum Satzende für die Entscheidung. Sie wurde vom Eislinger Team auch zur besten Spielerin gewählt. Aufatmen war im TG-Team angesagt und das weitere Verbleiben an der Tabellenspitze gesichert.

Unter der Woche hatte Bad Waldsee im Viertelfinale des Verbandpokals gegen den Tabellenneunten Holzgerlingen ebenfalls einen 3:0-Pflichtsieg geschafft. Im Halbfinale wartet nun eine anspruchsvolle Aufgabe - es geht gegen den Zweitligisten SV Flacht.

TG: Real, Thoma, Röttger, Elsäßer, Groner, Bertsch, Weber, Graf, Scheerer, Herkommer.