StartseiteRegionalOberschwabenBad WaldseeMelinda Fabian feierte ihren 80. Geburtstag

Bad Waldsee

Melinda Fabian feierte ihren 80. Geburtstag

Bad Waldsee / Lesedauer: 2 min

Glückwünsche sowie ein liebevoll gestalteter Geschenkkorb sind im Namen von Oberbürgermeister Matthias Henne und Bürgermeisterin Monika Ludy der Jubilarin Melinda Fabian von Johanna Hess im Auftrag der Bad Waldseer Stadtverwaltung überbracht worden: Fabian, die bis zu ihrem Pensionierung als Lehrerin und kirchliche Mitarbeiterin tätig war, gab anlässlich ihres 80.
Veröffentlicht:08.12.2023, 08:00

Von:
Artikel teilen:

Glückwünsche sowie ein liebevoll gestalteter Geschenkkorb sind im Namen von Oberbürgermeister Matthias Henne und Bürgermeisterin Monika Ludy der Jubilarin Melinda Fabian von Johanna Hess im Auftrag der Bad Waldseer Stadtverwaltung überbracht worden: Fabian, die bis zu ihrem Pensionierung als Lehrerin und kirchliche Mitarbeiterin tätig war, gab anlässlich ihres 80. Geburtstags Einblicke in ihren Lebensweg

Geboren wurde die Jubilarin 1943 in Balatonboglar in Ungarn, Mit einer tüchtigen deutschen Mutter und einem angesehenen ungarischen Tierarzt als Vater wuchs sie in den bestehenden kommunistischen Machtverhältnissen des Landes auf. Ihre religiöse Erziehung führte zu Herausforderungen, die sie jedoch nicht davon abhielten, 1971 nach Deutschland auszuwandern.

Die mütterlichen Verwandten erleichterten ihr den Start in der neuen Heimat, Melinda Fabian fand Erfüllung in ihrer Berufung als Lehrerin. Besonders am Herzen lag ihr die Arbeit mit Kindern im Grundschulalter, was sie an der PH Weingarten im Lehrfach Religion studierte. Ihre sehnlichste Wunschposition fand sie in Haisterkirch, wo sie einige Jahre als Vertretungslehrerin an der Grundschule wirkte.

Parallel zu ihrer Lehrtätigkeit übernahm Fabian 25 Jahre lang eine bedeutende Rolle als Pfarrhausfrau beim Pfarrer Schitterer. Die Vielfalt dieser Aufgabe und die Begegnungen mit Priestern, Ordensschwestern und Auszubildenden aus verschiedenen Erdteilen gestalteten diese Zeit für sie interessant. Durch ihre alleinige Bewirtung und Versorgung der Gäste im Pfarrhaus, manche blieben mehrere Jahre, ermöglichte sie es Pfarrer Schitterer, sich verstärkt seiner kirchlichen Arbeit zu widmen.

Mit dem Eintritt in den Ruhestand hat Melinda Fabian laut Mitteilung der Stadt nun die Möglichkeit, in ihrem kleinen Häuschen in Bad Waldsee ein glückliches Leben zu führen. Ihr Herz gehört nach wie vor Ungarn, doch fühlt sie sich tief in Deutschland und insbesondere in Bad Waldsee verwurzelt. Im Ruhestand möchte sie mit Gottes Hilfe weiterhin ein erfülltes Leben führen und ihre Zeit nutzen, um ihren bunten Garten zu pflegen und zu genießen.