Ruderverein

Erfolgreiche Meisterschaften für Waldseer Ruderer

Bad Waldsee / Lesedauer: 2 min

Die Sportler des Rudervereins Waldsee haben bei den baden-württembergischen Meisterschaften mit beherzten Leistungen überzeugt. Belohnt wurde das mit mehreren Medaillen.
Veröffentlicht:28.07.2022, 17:26

Von:
Artikel teilen:

Zehn Ruderinnen und Ruderer des Rudervereins Waldsee haben am Wochenende an den baden-württembergischen Meisterschaften auf dem Rhein in Breisach teilgenommen.

Amatus Fischer sicherte sich auf der 1000 Meter langen Strecke im Junioren-Einer der Leichtgewichte den Landesmeistertitel. In einem 24 Boote starken Feld musste er sich über einen Vorlauf und ein Halbfinale ins Finale rudern. In einem kraftvollen Endspurt konnte er sich von seinem Gegner aus Esslingen absetzen und sich diesen Erfolg sichern. Auch Lennart Wieland startete in dieser Bootsklasse. Er konnte sich im Halbfinale nicht gegen die Gegner durchsetzen und verpasste das Finale. Gemeinsam starteten die 16-jährigen Waldseer ebenfalls im Junioren B-Zweier der Leichtgewichte. Sie qualifizierten sich mit einem zweiten Platz im Vorlauf für das Finale. Im Finale ruderten sie beherzt und kamen als als Vizemeister ins Ziel.

Vizetitel für Tabea Wieland und Nadine Leuter

Einen weiteren Vizelandesmeistertitel gewannen Tabea Wieland und Nadine Leuter im Leichtgewichts-Doppelzweier. Die zwei Frauen führten über die Streckenhälfte das Rennen an, doch auf den letzten 100 Metern konnten sie nicht gegen die Sprintschläge der Gegnerinnen aus Mannheim anhalten. Wieland gewann im Leichtgewichts-Einer ebenfalls die Silbermedaille.

In einem spannenden Finallauf lieferten sich Sina Scheffold, Nadine Leuter , Lucie Rienau und Tabea Wieland im Frauen Vierer einen harten Kampf um die Podestplätze. In einem wahren Meisterschaftsrennen musste das Zielfoto entscheiden. Für die Frauen blieb der vierte Platz.

Ebenfalls einen Platz unter den besten sechs Booten sicherten sich Lucie Rienau und Nadine Leuter im Frauen Einer, Sina Scheffold im Leichtgewichts-Juniorinnen-Einer A, Tabea Wieland und Lucie Rienau im Doppelzweier und Sina Scheffold und Tabea Wieland im Frauen-Zweier.

Für Lina Dümmler, Theresa Sonnberger, Pascal Tschönke und Michael Buck war es die erste Teilnahme an den baden-württembergischen Meisterschaften. Die Motivation und die Vorfreude der JuniorInnen waren groß. Die zwei 15-Jährigen konnten sich im Finale des Juniorinnen Leichtgewichts B Zweier den sechsten Platz sichern. Ebenso ruderte Lina im Leichtgewichts Einer B auf den sechsten Platz. Im Juniorenfeld gab es sehr viele Gegenmeldungen. Im Zweier und Einer zeigten Tschönke und Buck sehr schöne Rennen und verpassten nur knapp den Einzug in die Endläufe.