StartseiteRegionalRegion LindauSigmarszellBürgermeister gefesselt: Bestechungsversuche helfen nicht

Sigmarszell

Bürgermeister gefesselt: Bestechungsversuche helfen nicht

Sigmarszell / Lesedauer: 1 min

Auch in Sigmarszell haben die Kinder die Macht ergriffen. Wie sie den Bürgermeister aus dem Rathaus befördert haben.
Veröffentlicht:09.02.2024, 14:08

Artikel teilen:

„Mama, die haben ihn“, ruft ein kleines Mäschkerle vor dem Sigmarszeller Rathaus ganz aufgeregt und zerrt am Arm der Mutter. In der Tat: Kurz darauf erscheint eine Abordnung von Kindern des Kindergarten St. Raphael in der Rathaustür und befördert den gefesselten Bürgermeister Jörg Agthe hinaus. Sanft, fröhlich und siegesgewiss führt die ganze Kinderschar, begleitet von der Westallgäuer Lumpenkapelle und vielen Erwachsenen, den Bürgermeister in Richtung Kindergarten ab. Agthe spielt mit und fügt sich gutgelaunt seinem Schicksal. Seine zaghaften Fluchtversuche sind von Vornherein zum Scheitern verurteilt, auch seine Bestechungsversuche mit Bonbons bringen ihm keine Freiheit. Foto: Ruth Eberhardt