StartseiteRegionalRegion LindauLindauKommt ein Ikea am Bodensee? Bevölkerung soll abstimmen

Volksentscheid

Kommt ein Ikea am Bodensee? Bevölkerung soll abstimmen

Lindau / Lesedauer: 1 min

In Lustenau soll am Bodensee einm Ikea entstehen. Ob er kommt, wird per Volksabstimmung entschieden - Befürworter fürchten, bei einem „Nein“ könnte der Markt abwandern - ganz in die Nähe.
Veröffentlicht:22.02.2018, 10:07

Von:
Artikel teilen:

In Lustenau bei Bregenz am Bodensee soll ein Ikea entstehen. Ob er wirklich kommt, wird nun per Volksabstimmung entschieden. Schon im Vorfeld scheint die Unterstützung groß.

Laut Berichten der österreichischen Portale „diepresse.com“ und „vol.at“ hat die Initiative „Lebenswertes Lustenau“ für die Volksabstimmung 3000 Unterschriften für einen Volksentscheid gesammelt. Nur 1800 wären demnach notwendig gewesen, um eine solche Entscheidung herbeizuführen.

Damit soll noch in diesem Sommer ein Termin für die Abstimmung stattfinden. Bürger sollen dann in Lustenau offenbar über folgende Frage abstimmen: „Soll die Marktgemeinde Lustenau Ikea - durch entsprechende Flächenwidmung - trotz zu erwartendem Mehrverkehr ansiedeln?“

Umstrittenes Vorhaben

Die Ansiedlung des Möbelriesen in der Gemeinde ist sei Jahren umstritten. Zwar wurde das Grundstück mit Vorbehalten an Ikea verkauft - doch Abstimmungen zum Thema gingen bisweilen sehr knapp aus. Anwohner fürchten außerdem eine erhebliche Belastung durch mehr Verkehr.

Befürworter wollen den Ikea laut „diepresse.com“ aber auch wegen der Arbeitsplätze ansiedeln - und fürchten, dass der Konzern sonst ins benachbarte Süddeutschland abwandern könnte.