StartseiteRegionalRegion LindauLindau56-Jährige stirbt nach Frontalzusammenstoß auf B 31

Tödlicher Verkehrsunfall

56-Jährige stirbt nach Frontalzusammenstoß auf B 31

Lindau / Lesedauer: 1 min

Bei Weißensberg ist am Sonntagmittag eine Frau tödlich verunglückt. Vier weitere Personen wurden schwer verletzt, darunter zwei Kinder.
Veröffentlicht:03.12.2023, 13:06

Artikel teilen:

Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich am Sonntagmittag gegen 12.30 Uhr auf der B31 auf Höhe Weißensberg ereignet. Eine 56-jährige Frau kam dabei ums Leben. Vier weitere Personen wurden schwer verletzt, darunter zwei Kinder.

Autos stoßen frontal zusammen

Zwei Autos sind laut Polizei frontal zusammengestoßen. Ein 45-Jähriger Pkw-Fahrer war demnach mit seinen beiden Söhnen im Alter von zehn und 13 Jahren auf der B31 in Richtung Friedrichshafen unterwegs. Zeitgleich fuhr ein 55-Jähriger mit seinem Auto auf der B31 in Richtung der Anschlussstelle Sigmarszell zur A96.

Mutmaßlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit bei Glätte kam der 55-Jährige mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und kollidierte anschließend frontal mit dem entgegenkommenden Pkw des 45-Jährigen.

Bei einem schweren Verkehrsunfall mit Frontalzusammenstoß auf der B31 kommt am Sonntag eine 56-jährige Frau ums Leben.
Bei einem schweren Verkehrsunfall mit Frontalzusammenstoß auf der B31 kommt am Sonntag eine 56-jährige Frau ums Leben. (Foto: Davor Knappmeyer)

Der 45-Jährige sowie seine beiden Kinder wurden schwer verletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der 55-Jährige Autofahrer wurde ebenfalls schwer verletzt. Seine 56-jährige Beifahrerin verstarb noch an der Unfallstelle aufgrund der Schwere ihrer Verletzungen.

Straße ist fünf Stunden lang gesperrt

An beiden Fahrzeugen entstand laut Polizei Totalschaden. Der Gesamtschaden wird auf rund 25.000 Euro geschätzt. Zur Ermittlung des genauen Unfallhergangs wurde laut Polizei ein Gutachter durch die Staatsanwaltschaft Kempten beauftragt. Die B31 war für rund fünf Stunden in beide Richtungen gesperrt.