StartseiteRegionalRegion LindauLindauPolizei findet ein Kilo Kokain im Auto eines 27-Jährigen

An der Grenze

Polizei findet ein Kilo Kokain im Auto eines 27-Jährigen

Lindau / Lesedauer: 1 min

Der Mann ging den Beamten ins Netz, weil zwei Haftbefehle gegen ihn vorlagen. Sie nahmen den 27-Jährigen mit zur Polizei und durchsuchten den Wagen. Mit Erfolg.
Veröffentlicht:30.11.2023, 07:00

Artikel teilen:

Beamte der Grenzpolizeiinspektion Lindau haben am Dienstagnachmittag, 28. November, eine Pkw-Kontrolle durchgeführt. Bei der Überprüfung des Fahrzeugs entdeckten die Beamten rund ein Kilogramm Kokain. Der 27-jährige Fahrer sitzt zwischenzeitlich in Untersuchungshaft.

Die Fahnder baten den Fahrer des Pkw an der A 96 bei Lindau zur Kontrolle, nachdem er kurz zuvor aus Österreich eingereist war. Bei der Kontrolle des Mannes, der sich alleine im Fahrzeug befand, stellten die Beamten fest, dass gegen 27-Jährigen zwei Haftbefehle vorlagen. Sie brachten daher den Fahrer und das Fahrzeug zur Dienststelle der Grenzpolizei nach Lindau.

Auto und Kokain sichergestellt

Dort durchsuchten die Grenzpolizisten das Fahrzeug des Mannes. Sie entdeckten einen versteckten Beutel, in dem sich insgesamt rund ein Kilogramm Kokain befand. Die Beamten stellten daraufhin das Fahrzeug und das Kokain sicher.

Den Fahrer nahmen die Beamten vorläufig fest, er wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten am Mittwoch dem Haftrichter beim Amtsgericht Kempten vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete.

Die Beamten brachten den Tatverdächtigen anschließend in eine Justizvollzugsanstalt. Die Lindauer Kripo hat die weiteren Ermittlungen übernommen.