StartseiteRegionalRegion LindauLindauLindauer verärgert: Seezugang am Eichwaldbad geschlossen

Am Bodenseeufer

Lindauer verärgert: Seezugang am Eichwaldbad geschlossen

Lindau / Lesedauer: 2 min

Das Versprechen im Faktencheck der Stadt ist eindeutig: Im Winter ist der Zugang zum Bodensee für alle geöffnet. Doch das klappt zum wiederholten Mal nicht.
Veröffentlicht:29.11.2023, 16:42

Artikel teilen:

Der Seezugang am Eichwaldbad ist versperrt. Darüber ärgern sich Lindauerinnen und Lindauer. Und das nicht zum ersten Mal.

Der Faktencheck, den die Stadtverwaltung vor dem Bürgerentscheid zur Therme veröffentlicht hat, ist eindeutig formuliert: „Das Seeufer wird außerhalb der Freibadsaison weiterhin für Spaziergänger direkt erreichbar sein“, heißt es dort. Bis auf den Saunaaußenbereich seien alle Uferflächen zugänglich. „Dies gilt auch für die Uferfläche vor dem Bereich von Therme und Vitalbad.“

Nun ist Ende November, die Strandbadsaison ist längst vorbei. Doch das Tor zum Eichwaldbad ist verschlossen. Darüber ärgern sich Anwohnerin Heike Lenz und ihre Nachbarn. Sie wolle die Sonne am Bodenseeufer auch jetzt genießen, schreibt sie. In den vergangenen Wintern habe sie das Eichwaldbad mehrmals täglich genutzt, oft für eine kleine Runde mit dem Hund.

Es gab noch vorbereitende Arbeiten.

Andreas Schauer

„Da wir gerne immer den direkten Weg gehen, haben wir bereits zweimal direkt an die Therme geschrieben“, erzählt Lenz. Bei ihrer ersten Mail hätten Mitarbeiter der Therme noch auf Absprachen mit Stadt und GTL verwiesen, auf die zweite Mail habe sie keine Antwort mehr bekommen.

Worüber sich Lenz ebenfalls ärgert: Es ist nicht das erste Mal, dass das Strandbad nach der Saison lange geschlossen bleibt. Vor zwei Jahren zum Beispiel wurde der Seezugang ebenfalls erst auf mehrfaches Nachhaken der LZ Ende November geöffnet.

Dieses Versprechen gibt Schauer für 2024

Auf Nachfrage verweist Thermenbetreiber Andreas Schauer jetzt auf einen Zaun, der vor der Öffnung des Bades erst noch aufgestellt werden müsse. Das passiere in den nächsten Tagen. „Es gab noch vorbereitende Arbeiten“, so Schauer.

Er verspricht: Im kommenden Jahr werde das Strandbad von Ende Oktober bis zur Saisonvorbereitung Anfang April begehbar sein.

Die Pressestelle der Stadt antwortet am Mittwoch nicht auf die Frage, warum das Ufer beim Eichwald noch immer versperrt ist. Sprecherin Patricia Herpich verweist auf die Stadtratssitzung am Abend, in der sich die Räte mit dem Thema „Therme und öffentlichem Seezugang“ befassen würden.

Heike Lenz und ihre Nachbarn können nicht nachvollziehen, warum darüber noch diskutiert werden muss. „Das wurde doch im Vorfeld schriftlich festgelegt.“