StartseiteRegionalRegion LindauLindauLindauer Stadtrat Rainer Rothfuß wird Abgeordneter im Bundestag

Lindauer AfD–Politiker

Lindauer Stadtrat Rainer Rothfuß wird Abgeordneter im Bundestag

Lindau / Lesedauer: 1 min

Der Lindauer Kreis– und Stadtrat von der AfD übernimmt damit das Mandat einer Bundestagsabgeordneten, die verstorben ist.
Veröffentlicht:27.02.2023, 12:30

Artikel teilen:

Der Lindauer Stadt– und Kreisrat Rainer Rothfuß (AfD) nimmt ein Bundestagsmandat an. Stadtrat möchte Rothfuß trotzdem bleiben.

Seinen Einzug in den Bundestag bestätigt der Lindauer AfD–Politiker am Montag gegenüber der LZ. Er übernimmt damit das Mandat der Bundestagsabgeordneten Corinna Miazga. Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und frühere bayerische Landesvorsitzende „ist nach langem Kampf gegen ihre schwere Krankheit verstorben“, schrieb Partei– und Fraktionschef Tino Chrupalla am Sonntag auf Twitter.

Einzug 2021 knapp verpasst

Wann genau er seine Arbeit im Bundestag in Berlin aufnehmen wird, werde sich noch klären, sagt Rainer Rothfuß am Montag. Bei der Bundestagswahl im September 2021 verpasste Rothfuß den Einzug in den Bundestag knapp. Er war als AfD–Bundestagsdirektkandidat im Wahlkreis 256 Oberallgäu aufgestellt, zu dem auch Lindau gehört.

Trotz seiner neuen Aufgabe in Berlin möchte Rainer Rothfuß im Lindauer Stadtrat bleiben. „Die Anbindung vor Ort ist wichtig“, sagt Rothfuß. Auch sein Amt als stellvertretender Vorsitzender des AfD–Kreisverbandes Westallgäu–Lindau will er weiterhin ausüben.