StartseiteRegionalRegion LindauLindauKüchenbrand in Restaurant in Hard ruft Feuerwehr auf den Plan

Kochtopf fängt Feuer

Küchenbrand in Restaurant in Hard ruft Feuerwehr auf den Plan

Bregenz / Lesedauer: 1 min

Vergeblich versuchte der Koch, die Flammen zu löschen. Nicht nur er landete mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung im Krankenhaus.
Veröffentlicht:17.11.2023, 15:00

Von:
  • Schwäbische.de
Artikel teilen:

Zu einem Küchenbrand kam es am Donnerstag, 16. November, in einem Restaurant in Hard. Wie die Polizeiinspektion Hard mitteilt, bereitete ein Mitarbeiter gegen 11.15 Uhr in der Küche Essen zu. Dazu erhitzte er Speiseöl in einem Topf, welcher in der Folge Feuer fing.

Alle Löschversuche des 28-Jährigen scheiterten: Das Feuer wurde von der Abluftanlage eingesogen. So geriet auch diese in Brand. Durch die starke Rauchentwicklung wurden sowohl die Restaurantmitarbeiter als auch eine Bewohnerin des ersten Obergeschosses zum Verlassen des Gebäudes gezwungen.

Drei Wehren im Einsatz

Die Feuerwehren Hard, Fußach und Höchst löschten den Brand, welcher mittlerweile in die Zwischendecke des Gebäudes vorgedrungen war. Zwei Mitarbeiter des Restaurants und die Bewohnerin aus dem ersten Stock wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Landeskrankenhaus Bregenz gebracht. Ein Statiker stellte nach dem Brand bei einer Begutachtung fest, dass der zweite Stock des Gebäudes vorübergehend nicht betreten werden darf.