StartseiteRegionalRegion LindauLindauIslanders verkünden das nächste Saisonaus

Lindau

Islanders verkünden das nächste Saisonaus

Lindau / Lesedauer: 1 min

Ein Angreifer muss in den nächsten Wochen wegen einer Verletzung passen. Damit fehlt den Lindauern der dritte Leistungsträger den Rest der Eishockeysaison 2023/2024.
Veröffentlicht:06.02.2024, 19:01

Artikel teilen:

Erst Adriano Carciola, dann Daniel Stiefenhofer und nun auch noch Alexander Dosch: Die EV Lindau Islanders müssen im Saisonendspurt der Eishockey-Oberliga Süd den nächsten Ausfall eines Leistungsträgers hinnehmen. Dosch verletzte sich am Sonntag beim wichtigen und klaren 5:1-Erfolg in der BPM-Arena gegen den SC Riessersee.

„Alexander Dosch wird mit einer seiner beim Heimsieg gegen Garmisch erlittenen Verletzung mindestens sechs bis acht Wochen ausfallen. Dies ist damit leider auch das Saisonende für den Stürmer“, schreibt der EVL in den sozialen Medien. Zuvor ereilte dieses Schicksal schon Angreifer Adriano Carciola sowie Verteidiger Daniel Stiefenhofer.

25 Scorerpunkte in 38 Begegnungen

Für die Islanders ist es ein bitterer Verlust. Der 22-Jährige ist im Saisonverlauf immer besser in Schwung gekommen und hat seine Statistiken deshalb auch erheblich aufgebessert. In 38 Begegnungen der Saison 2023/2024 gelangen Dosch 13 Tore und zwölf Vorlagen - nun ist klar, dass diese Bilanz so Bestand haben wird.

„Für uns und die Mannschaft heißt das in den nächsten Wochen noch enger zusammenzurücken“, gibt sich der EVL kämpferisch. Gemeinsam mit seinen Fans möchte der Eishockey-Oberligist über erfolgreiche Pre-Play-offs in die Play-offs einziehen. Zurzeit liegen die Lindauer auf dem zehnten Tabellenplatz.