StartseiteRegionalRegion LindauLindauHoppla Ho: Narrensprung auf der Lindauer Insel

Tradition

Hoppla Ho: Narrensprung auf der Lindauer Insel

Lindau / Lesedauer: 1 min

„Hoppla Ho“: Beim Narrensprung der Narrenzunft Lindau ist die Lindauer Insel am Sonntag, 11. Februar, wieder fest in Narrenhand.
Veröffentlicht:10.02.2024, 12:00

Artikel teilen:

„Hoppla Ho“: Beim Narrensprung der Narrenzunft Lindau ist die Lindauer Insel am Sonntag, 11. Februar, wieder fest in Narrenhand.

Beginn ist um 14 Uhr. Dann werden mehr als 45 Narrenzünfte und Musikgruppen vom Lindauer Hafen aus über die Insel ziehen. Der Umzug geht über den Reichsplatz, durch die Ludwigstraße und Linggstraße, über den Stiftsplatz und den Marktplatz weiter durch die Cramergasse, die Maximilianstraße bis zum Inselgraben.

Im Anschluss wird wieder am Festplatz am Seehafen bis 18 Uhr gefeiert. Hier, sowie am Bismarkplatz und an der Ecke Maximilianstraße/Bürstergasse gibt es auch Verpflegung für die hungrigen und durstigen Narren. „Zum gemütlichen Ausklang findet sich sicher auch noch das eine oder andere Lokal auf der Insel“, schreibt die Lindauer Narrenzunft in einer Mitteilung.

Umzugsabzeichen zum Sammeln

Das diesjährige Umzugsabzeichen zeigt den Lindauer Moschtkopf und wird wieder der Start einer Serie zum Sammeln sein. Das Abzeichen kostet drei Euro. Die Lindauer Narrenzunft weist darauf hin, dass die Einnahmen aus dem Verkauf gerade mal die Unkosten deckten, die durch GEMA, Veranstaltungsgenehmigungen, Beschilderung und Sicherheitsdienst entstünden. Die vielen freiwilligen Einsatzstunden der Mitglieder und ehrenamtlichen Helfer seien nicht mit eingerechnet.

Hästräger feiern mit den kleinen Mäskerle

Am Dienstag, 13. Februar, kommen dann die kleinen Mäskerle voll auf ihre Kosten. Beim Kinderumzug, der um 15 Uhr am Unteren Schrannenplatz beginnt und dann vor dem Alten Rathaus endet, können die Kinder mit den Hästrägern nochmal richtig feiern, bevor dann der Narrenbaum wieder gelegt werden muss.