StartseiteRegionalRegion LindauLindauBaumaßnahme im Giebelbachgebiet beginnt

Lindau

Baumaßnahme im Giebelbachgebiet beginnt

Lindau / Lesedauer: 1 min

Am Donnerstag, 15. Februar, starten die Baumaßnahmen zur Neuerschließung des Giebelbachgebiets in Lindau.
Veröffentlicht:09.02.2024, 14:30

Artikel teilen:

Am Donnerstag, 15. Februar, starten die Baumaßnahmen zur Neuerschließung des Giebelbachgebiets in Lindau. Bereits diese Woche hat die bauausführende Firma damit begonnen, die entsprechenden Flächen freizumachen. Verkehrsteilnehmer müssen nur mit geringen Einschränkungen rechnen, die rechtzeitig bekannt gegeben werden. Das teilt die Stadtverwaltung mit.

Die im Baufeld verlaufenden Fußwege sind für die Dauer der Baumaßnahmen nicht nutzbar. Die ansässige Gastronomie und die Tennishalle sind größtenteils erreichbar. Die Stadt Lindau empfiehlt die Anreise wegen der reduzierten Parkmöglichkeiten zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem Stadtbus.

Die Rodungsarbeiten für die neue Erschließungsstraße haben die Garten- und Tiefbaubetriebe Lindau bereits im vergangenen November durchgeführt. Die Straße soll rechtzeitig zum Fahrplanwechsel im Juni fertig sein.

Die vorgesehene Erschließung verläuft von der Wackerstraße aus über den Parkplatz des Tennisclubs weiter über einen Tennisplatz, durch die Kleingartenanlage hindurch und schließt dann an der Giebelbachstraße, unterhalb der alten GWG-Häuser, an. Die Straße wird von der Wackerstraße aus bis nach der Tennishalle mit einem fahrbahnbegleitenden Gehweg versehen. Nach der Tennishalle beginnt dann ein Verkehrsberuhigter Bereich ohne Gehweg, der bis zur Giebelbachstraße fortgeführt wird.

Der Bürgermeister-Thomann-Weg wird als Sackgasse inklusive Wendehammer ausgebildet, da Teile des südlich gelegenen Bürgermeister-Thomann-Weges aufgrund der Lage im Landschaftsschutzgebiet entsiegelt werden müssen. Eine Durchfahrt mit dem Auto ist dann nicht mehr möglich.

Für den Fuß- und Radverkehr wird die Verbindung vom künftigen Wendehammer im Bürgermeister-Thomann-Weg auf die neue Giebelbachstraße jedoch aufrechterhalten. Die Schließung des Bahnübergangs Holdereggenstraße für den motorisierten Individualverkehr erfolgt nach Fertigstellung der neuen Erschließungsstraße.