StartseiteRegionalRegion LindauLindauAlkoholkontrolle führt zu Cannabiszucht

Alkoholkontrolle

Alkoholkontrolle führt zu Cannabiszucht

Lindau / Lesedauer: 1 min

Alkoholkontrolle führt zu Cannabiszucht
Veröffentlicht:28.02.2013, 16:20

Artikel teilen:

(lz) – Die Polizei ist nach einer Verkehrskontrolle bei Illertissen auf größere Mengen Rauschgift gestoßen. Ein 31-jähriger Deutscher mit Wohnsitz in Österreich war am Mittwoch von Lindauer Schleierfahndern auf der Autobahn A7 im Bereich Illertissen überprüft worden. Die Polizisten vermuteten zunächst eine Trunkenheitsfahrt, welche sich jedoch nicht bestätigte. Allerdings führte der Mann ein Postpaket mit hochwertigem Pflanzensamen im Wert von etwa 300 Euro mit sich. Es handelte sich hierbei um Hanfsamen für die Anzucht von Cannabis .

Die weiteren Ermittlungen führten die Beamten zum Abnehmer des teuren Samens, der noch am Abend Besuch von der Polizei seines Wohnorts im südlichen Baden erhielt.

Die dort tätigen Polizeibeamten staunten nicht schlecht, als sie in der Wohnung eine professionell ausgestatte Aufzuchtanlage mit wohl gedeihenden Hanfpflanzen, sowie eine größere Vorratsmenge Marihuana fanden.

Eine weitere Überprüfung am österreichischen Wohnsitz des Fahrers führte zu kelineren.Sowohl der vorgesehene Abnehmer des Hanfsamens, als auch der Fahrzeugführer selbst müssen sich jetzt wegen Straftaten nach der jeweils geltenden nationalen Rauschgiftgesetzgebung verantworten. Die genauen Mengen der sichergestellten Betäubungsmittel teilte die Polizei noch nicht mit.