StartseiteRegionalRegion LindauHeimat Region LindauAzubis von Thomann spenden 750 Euro an die Lebenshilfe

Heimat

Azubis von Thomann spenden 750 Euro an die Lebenshilfe

Lindau / Lesedauer: 1 min

Wertschätzung für so viel soziales Engagement
Veröffentlicht:23.09.2022, 16:00

Artikel teilen:

Die zehn Auszubildenden der Firma Thomann sind von der Geschäftsleitung beauftragt worden, das diesjährige Lindauer Firmen- und Behördenturnier als Projekt auf die Beine zu stellen. Wie so viele Veranstaltungen und Events musste auch dieses Fußballturnier wegen der Pandemie eine zweijährige Zwangspause einlegen. Die Azubis standen vor der großen Herausforderung, die komplette Organisation selbstständig zu übernehmen. Lindauer Firmen und Behörden wurden eingeladen, die Location wurde ausgewählt, Sponsoren wurden angeschrieben, das Catering organisiert, der finale Tag wurde geplant. Acht Mannschaften spielten am 23. Juli im Lindauer Stadion gegeneinander um den Pokal. Ein erfolgreiches Firmen- und Behördenturnier war das Ergebnis.

Insgesamt 750 Euro haben die Azubis unter anderem durch Kuchenverkauf und Werbeeinnahmen erwirtschaftet. Dieses Geld haben sie der Lindauer Lebenshilfe gespendet. Den Auszubildenden war es ein großes Anliegen, das Geld einer regionalen und sozialen Einrichtung zugutekommen zu lassen.

Die Spendenübergabe hat am Standort Lindau der Lindenberger Werkstätten stattgefunden. Die Auszubildenden Ida Wannagat, Paulo Pertl-Rosales, Timo Feßler und der Ausbildungsbeauftragte Halim Rrahimi haben dem 1. Vorstand Herr Steib und dem Lindauer Werkstattleiter Herr Gnann die Spende überreicht. Sie bedankten sich herzlich für dieses großartige Engagement.

Die Gewinner des diesjährigen Turniers, die Mannschaft der Bäckerei Schwarz, werden das nächste Turnier 2023 ausrichten. Hierfür wurden Sie zur Azubi-Projektpräsentation in die Firma Thomann eingeladen.