StartseiteRegionalRegion LindauBregenzBregenz Handball erspielt sich eine gute Ausgangslage

Bregenz

Bregenz Handball erspielt sich eine gute Ausgangslage

Bregenz / Lesedauer: 1 min

Die internationale Reise für Bregenz Handball scheint noch lange nicht vorbei zu sein. Nach dem Hinspiel Sandefjord ist ein Weiterkommen wahrscheinlicher geworden.
Veröffentlicht:27.11.2023, 18:35

Artikel teilen:

Bregenz Handball hat sich im Hinspiel der dritten Runde des EHF European Cups stark präsentiert und sich eine gute Ausgangslage für das Rückspiel erspielt. In der heimischen Arena besiegten die Vorarlberger den norwegischen Topclub Runar Sandefjord mit 33:29 (18:15). Die Chancen stehen also gut, im Rückspiel in Norwegen am Sonntag, 3. Dezember, um 18 Uhr das Weiterkommen klarzumachen.

Ein großes Lob sprach Marko Tanasković, Trainer von Bregenz Handball, seinem Torhüter Ralf Häusle aus. Die Festspielstädter empfangen am Mittwochabend um 18.30 Uhr die HSG Bärnbach/Köflach.

Hard verliert gegen die Fivers Margareten

Die zweite Saisonniederlage in der HLA Meisterliga musste Alpla HC Hard hinnehmen. Bei den Fivers Margareten unterlagen die Roten Teufel mit 33:36 (17:20). Kommenden Freitag um 19 Uhr haben die Harder die BT Füchse zu Gast.