Straftat

Polizei weist 17-Jährigem 60 Straftaten nach

Überlingen / Lesedauer: 1 min

Polizei weist 17-Jährigem 60 Straftaten nach
Veröffentlicht:29.03.2016, 16:37
Aktualisiert:23.10.2019, 17:00

Von:
Artikel teilen:

Erneut straffällig geworden ist ein 17-Jähriger, dem jetzt eine Ermittlungsgruppe beim Polizeirevier Überlingen ein halbes Dutzend Einbrüche, einen Auto-Diebstahl und andere Eigentumsdelikte sowie drei Verkehrsstraftaten und einen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz nachweisen konnte.

Der Jugendliche war bereits im Sommer des vergangenen Jahres wegen einer Serie von Einbrüchen, Pkw- und Automatenaufbrüchen, Fahrzeug- und Ladendiebstählen, aber auch Betrügereien und Sachbeschädigungen als Haupttatverdächtiger ermittelt worden, der zusammen mit neun anderen Jugendlichen und jungen Erwachsenen in wechselnder Besetzung über 60 Straftaten mit einem Diebstahlsschaden von rund 30000 Euro begangen und einen Sachschaden von etwa 13000 Euro überwiegend im westlichen Bodenseekreis angerichtet hatte.

Obwohl der 17-Jährige erst im November nach fünfmonatiger Untersuchungshaft auf Vorbewährung entlassen worden war, stieg der Jugendliche gleich wieder ins kriminelle Geschäft ein, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft. Zusammen mit zwei weiteren 17-Jährigen und zwei Mädchen im Alter von 14 und 15 Jahren ging der Haupttatverdächtige erneut in wechselnder Besetzung auf Einbruchs- und Diebestour.

Die Polizei schließt nicht aus, dass der Jugendliche, der am 12. März vorläufig festgenommen worden war und gegen den das zuständige Amtsgericht auf Antrag der Staatsanwaltschaft die Untersuchungshaft angeordnet hatte, noch für weitere Straftaten in Frage kommt.