Neuhäusle

Hänger kippt auf unwegsamem Gelände um

Tettnang / Lesedauer: 1 min

Erntehelferinnen unter Obstkiste eingeklemmt
Veröffentlicht:31.10.2016, 17:38
Aktualisiert:23.10.2019, 11:00

Von:
Artikel teilen:

Eine schwer sowie zwei leicht Verletzte hat es bei einem Unfall am Montagvormittag gegen 10.20 Uhr in einer Obstplantage in Neuhäusle gegeben. Laut Polizeimeldung war der 32-jährige Fahrer eines Traktors mit einem angehängten Erntewagen, auf dem sich zwei Erntehelferinnen und drei Erntehelfer sowie vier große, fast volle Obstkisten befanden, rückwärts durch die am Hang liegende Plantage gefahren. Vermutlich als ein Rad des Anhängers in eine Mulde geriet, schaukelte sich der Erntewagen auf und kippte um. Während die beiden Erntehelferinnen dabei unter die Obstkisten, die jeweils über 300 Kilogramm wogen, gerieten, stürzten die drei Männer vom Anhänger auf die Wiese.

Eine der Erntehelferinnen erlitt eine Beckenfraktur, die beiden anderen zwei Erntehelfer bleiben unverletzt. Eine Frau und einer der Männer kamen mit leichten Blessuren davon.

Zur Versorgung und der Rettung der Verletzten waren neben zwei Rettungswagen und dem Rettungshubschrauber auch vier Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Tettnang und 18 Mann im Einsatz. „Für uns bestand die Aufgabe darin, den Rettungsdienst zu unterstützen“, teilt Tettnangs Feuerwehrkommandant Konrad Wolf auf Anfrage der SZ mit. Zeitgleich sperrte die Feuerwehr bei ihrem einstündigen Einsatz die Straße auf einem Teilstück der Verbindungsstraße zwischen Oberhof und Neuhäusle.