Qualitätszeichen

„Generationenfreundliches Einkaufen“: Auszeichnung für Blumen Schupp

Stetten / Lesedauer: 2 min

Stettener Gartencenter schließt Zertifizierung des Handelsverbands Südbaden mit der Note „Sehr gut“ ab
Veröffentlicht:26.06.2020, 14:54

Von:
Artikel teilen:

Das Stettener Gartencenter Blumen Schupp ist mit dem Qualitätszeichen „Generationenfreundliches Einkaufen“ ausgezeichnet worden, teilt der Handelsverband Südbaden mit. Der Fachmarkt gebe den Kunden bei Beratung, Ausstattung und Service schon erste konkrete Antworten auf den demografischen Wandel, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Breite und ebenerdige Eingänge, Sitzgelegenheiten, angenehme Regalhöhen, übersichtliche Freilandbeete, großzügige Parkplätze und freundliches Personal werden als Gründe dafür aufgelistet, warum das Gartencenter ein generationenfreundliches Einzelhandelsgeschäft sei. Am Mittwoch wurde dem Inhaber des Fachmarktes, Uwe Brockner , daher die Urkunde für „Generationenfreundliches Einkaufen“ überreicht. Das Zertifikat wurde von Utz Geiselhart, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Südbaden, übergeben.

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und betrachten sie gleichzeitig als Ansporn, jeden Tag aufs Neue den Ansprüchen unserer Kunden gerecht zu werden“, sagte Brockner beim Empfang der Urkunde.

Der Handelsverband legt Wert darauf, dass „Generationenfreundliches Einkaufen“ nicht nur die Zielgruppe der Senioren umfasst. Auch Eltern mit Kinderwagen und Kleinkindern oder Menschen mit Behinderung soll ein komfortables Einkaufen ermöglicht werden. Das sieht auch Daniel Heß, Bürgermeister der Gemeinde Stetten, so: „Darüber hinaus darf man nicht vergessen, dass sich auch jeder andere Kunde über lesbare Preisschilder, aufgeräumte Gänge und Regale und qualifizierte Beratung freut. Ich bin sehr stolz, dass sich ein Fachbetrieb mit Ausstrahlung in das Umland in unserer Gemeinde befindet.“

Das Qualitätszeichen „Generationenfreundliches Einkaufen“ zeichnet Geschäfte aus, die den Einkauf für Menschen aller Altersgruppen und für Menschen mit Handicap so angenehm und barrierearm wie möglich gestalten. Älteren Menschen soll genauso wie Rollstuhlfahrern oder jungen Eltern mit Kinderwagen ein komfortabler Aufenthalt ermöglicht werden. Um das Qualitätszeichen zu erhalten, werden insgesamt 63 Kriterien überprüft, von denen 18 in jedem Fall positiv beschieden werden müssen. Zusätzlich ist eine Quote von mindestens 70 Prozent der möglichen Punkte notwendig. Blumen Schupp bestand die Prüfung in allen Fällen mit 93,81 Prozent und der Note „Sehr gut“.