Autofähre Bodensee

Immer weniger Leute nutzen die Fähre

Meersburg / Lesedauer: 1 min

Die Fahrgastzahlen der Fähre zwischen Meersburg und Konstanz gehen zurück. Das Stadtwerk Konstanz reagiert und ändert den Fahrplan.
Veröffentlicht:

Von:
Artikel teilen:

Der Fahrplan der Fähre Konstanz-Meersburg wird ab Montag, 30. Januar, angepasst. Montags bis freitags ist die Fähre zwischen 9 und 15 Uhr (ab Konstanz) beziehungsweise 10 bis 15 Uhr (ab Meersburg) mit nur drei Fährschiffen unterwegs, also in einem 20-Minutentakt anstelle eines 15-Minutentakts.

An Samstagen, Sonn- und Feiertagen fährt die Fähre ebenfalls zwischen 9 und 19 Uhr im 20-Minutentakt. Zu den Stoßzeiten morgens und nachmittags werden die gewohnten Kapazitäten beibehalten, die Fähre ist dann im 15-Minutentakt unterwegs.

Bessere Auslastung der Schiffe

Der Grund für diese Maßnahme sind laut Stadtwerk Konstanz weiterhin sinkende Beförderungszahlen. Insbesondere zwischen 9 und 15 Uhr sind die Auslastungen der Fährschiffe sehr gering.

Fahrplan

Ausgedünnter Fahrplan: Auto-Fähre zwischen Meersburg und Konstanz fährt seltener

qFriedrichshafen

Dies ist weder in wirtschaftlicher noch ökologischer Hinsicht sinnvoll. Durch die Fahrplananpassung soll eine bessere Auslastung der Fährschiffe erreicht werden, schreibt das Stadtwerk Konstanz in einer Pressemitteilung.

Keine längeren Wartezeiten

Mit längeren Wartezeiten sei in der Regel nicht zu rechnen. Der Fährbetrieb beobachte die Situation sehr genau. Sollte sich der Transportbedarf erhöhen, würden so schnell wie möglich wieder mehr Schiffe eingesetzt und die Kapazitäten dadurch erhöht.

Bei der Fahrplangestaltung wurde ausdrücklich Rücksicht genommen auf die Fahrpläne von Städteschnellbussen und der Konstanzer Stadtbuslinie 1. Die Stadtwerke Konstanz bitten alle Fahrgäste um Verständnis für diese notwendige Maßnahme. Alle Informationen und den Fahrplan findet man unter www.stadtwerke-konstanz.de/faehre.