StartseiteRegionalBodenseeMeersburgB31 ist nach Brand eines Linienbusses vorübergehend komplett gesperrt

Linienbus

B31 ist nach Brand eines Linienbusses vorübergehend komplett gesperrt

Hagnau / Lesedauer: 1 min

Der Fahrer bemerkte plötzlich Rauchentwicklung und hielt den Bus an. Für die Bergung des Fahrzeugs musste die B31 gesperrt werden.
Veröffentlicht:20.01.2019, 14:34

Artikel teilen:

Ein Linienbus ist am Sonntagmittag auf der B31 zwischen Meersburg und Hagnau in Brand geraten. Der Fahrer und die Fahrgäste sind mit dem Schrecken davongekommen, wie die Polizei in einer Pressemitteilung schreibt.

Auf Höhe von Stetten bemerkte der Busfahrer eine Rauchentwicklung und konnte den Bus anhalten. Die Insassen konnten sicher und unverletzt aus dem Bus steigen. Im weiteren Verlauf entwickelte sich im Heckbereich (Motor) aufgrund eines technischen Defekts ein Brand, welcher von den Freiwilligen Feuerwehren Meersburg, Stetten und Überlingen gelöscht werden konnte. Aufgrund der Reinigung der Straße wegen ausgelaufener Betriebsstoffe und zur Bergung des Busses musste die B31 voll gesperrt werden. Die Businsassen konnten ihre Fahrt in einem Ersatzbus fortsetzen.