Pfarrgemeinde

Von unten nach oben, vom Dunkel ins Licht

Meckenbeuren / Lesedauer: 2 min

Meckenbeurer Künstlerin Traudlinde Gaupp gestaltet Altarbild für Kirche in Blitzenreute
Veröffentlicht:29.05.2016, 19:05
Aktualisiert:23.10.2019, 15:00

Von:
Artikel teilen:

Von einem Mitglied der Pfarrgemeinde Blitzenreute ist die Idee an Traudlinde Gaupp herangetragen worden, für die dortige Pfarrkirche St. Laurentius ein Altarbild zum Thema „ Pfingsten “ zu gestalten. Dieser Herausforderung hat sich die Meckenbeurer Künstlerin gestellt, wohl wissend, wie sie sagt, „dass einen Gedanken ins Bild zu setzen, nicht die einfachste Aufgabe ist“.

Doch das Wagnis hat sich gelohnt, das ausdruckstarke Altarbild ist Traudlinde Gaupp bestens gelungen, wie auch die zahlreichen Reaktionen bei der Übergabe des Kunstwerkes an die Kirchengemeinde zeigten. Vorherrschende Farbe in dem neuen Altarbild ist die liturgische Farbe für Pfingsten, Rot. In ihren Gedanken zum Altarbild in St. Laurentius Blitzenreute schreibt die Künstlerin: „Das Altarbild bringt den Pfingstgedanken mit der Auferstehung in Verbindung. Die Auferstehung ist eine Gottesbeziehung, die von unten nach oben, vom Dunkel ins Licht, von der Erde zum Himmel geht.“ Entsprechend fließt das vorherrschende Rot denn auch über in ein leuchtendes Gelb und strahlendes Weiß. Das Altarbild besteht aus hochwertigen Seidenstoffen und hat die Ausmaße von 1,20 auf 3,40 Metern. Eine handgequiltete „Zeichnung“ verleihe dem textilen Altarbild eine malerische Plastizität und sorge zugleich für die statische Festigkeit.

Traudlinde Gaupp fertigt seit Jahren Stoffarbeiten in Patchwork-Technik und hat sich durch mehrere Ausstellungen, so im Kavaliershaus in Langenargen oder im Kulturschuppen in Meckenbeuren, einen Namen in der Region gemacht. Ähnlich großes Interesse wie jüngst in Blitzenreute fand ein in der Karwoche in der Meckenbeurer Pfarrkirche gezeigter und von Hubert Gaupp gestalteter Kreuzweg, zu dem Traudlinde Gaupp Textilbilder zum Thema Auferstehung geschaffen hatte. Das Blitzenreuter Altarbild ist in der dortigen Pfarrkirche St. Laurentius jeweils zur Pfingstzeit zu betrachten.