Kulturschuppen

„Medizin am Gleis“ zur Volkskrankheit Sodbrennen

Meckenbeuren / Lesedauer: 1 min

„Medizin am Gleis“ zur Volkskrankheit Sodbrennen
Veröffentlicht:30.06.2022, 15:39
Aktualisiert:30.06.2022, 15:40

Von:
Artikel teilen:

Im Kulturschuppen Meckenbeuren gibt es in der Reihe „Medizin am Gleis“ am Mittwoch, 6. Juli, wird die Reihe „Medizin am Gleis“ einen Vortrag zu einem Thema, das vielen Menschen unangenehm bekannt sein dürfte: Sodbrennen. Hinter dieser Volkskrankheit stecken sogenannte Reflux-Erkrankungen bis hin zu Zwerchfellbrüchen.

Der Zentrumsdirektor und Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie des Medizin Campus Bodensee (MCB), Privat-Dozent Dr. med. Thorsten Lehmann , leitet das Refluxzentrums Bodensee und gehört auf diesem Gebiet zu den Top-Medizinern im Focus Gesundheit. Rund 150 Reflux-chirurgische Eingriffe nimmt PD Dr. Lehmann pro Jahr vor und wird in seinem Vortrag das Thema Sodbrennen laienverständlich und ausführlich beleuchten. Dabei wird der Reflux-Spezialist auch auf die Möglichkeiten des modernen Da-Vinci- OP-Systems eingehen, das im MCB seit mehr als zwölf Jahren auch in der Reflux-Chirurgie zum Einsatz kommt. Im Anschluss an seinen Vortrag steht Dr. Lehmann für Fragen zur Verfügung.

Der Eintritt zu „Medizin am Gleis“, der Vortragsreihe des Medizin Campus Bodensee in Meckenbeuren, ist wie immer frei. Es gelten die aktuellen Corona-Regeln.

Beim nächsten Termin in der Vortragsreihe „Medizin im Gleis“ am Mittwoch, 20. Juli, heißt es „Das Kreuz mit dem Kreuz – Diagnostik und Therapie bei Wirbelsäulenerkrankungen“. Dann stellt sich erstmals Prof. Dr. med. Ludwig Oberkircher, der neue Chefarzt der Unfallchirurgie, orthopädischen Chirurgie und Endoprothetik am Klinikum Friedrichshafen, der Öffentlichkeit vor.