Sonntagsgottesdienst

Margarete und Franz Wagner feiern diamantene Hochzeit

Meckenbeuren / Lesedauer: 2 min

Festlicher Dankgottesdienst - Musikkapelle Brochenzell gratuliert mit Ständchen
Veröffentlicht:30.05.2016, 20:07
Aktualisiert:23.10.2019, 15:00

Von:
Artikel teilen:

Diamantene Hochzeit haben am vergangenen Sonntag Margarte und Franz Wagner in Weiler gefeiert. „Eigentlich wollten wir unser Jubiläum ganz einfach im Sonntagsgottesdienst in St. Jakobus begehen, dort wo wir vor 60 Jahren geheiratet haben“, so die beiden Jubilare am Tag nach dem großen Fest. Doch der Festtag steckte voller Überraschungen. Hatte schon Pfarrer Josef Scherer in seiner Predigt herzliche Worte für das Jubelpaar bereit, so überraschten zusätzlich der Kirchenchor St. Jakobus sowie Brigitte Brielmaier mit ihren Gesängen. Unmittelbar nach dem Dankgottesdienst gratulierte die Musikkapelle Brochenzell , umrahmt von den „Nachbarn aus dem Hinterland“, die im Spalier und mit einer Rose in der Hand ihre Glückwünsche überbrachten.

Dies alles jedoch überrascht nicht, wenn man um das Engagement der beiden in und für Brochenzell weiß. Margarete Wagner kam in Feurenmoos zur Welt und wuchs dort auf dem elterlichen Hof auf. Schon damals stellte man dort in der Kirschenernte Saisonarbeiter ein und so war denn auch Franz Wagner als „Leiternsteller“ irgendwann mit vor Ort.

Der Jubilar selbst ist in Weiler geboren und besuchte später, wie seine Ehefrau, die Landwirtschaftsschule in Tettnang. Nach der Heirat übernahmen die beiden den Hof in Weiler. „Irgendwann war die Zeit gekommen, wo sich der Hof nicht mehr rentierte, und ich wechselte zum Wasserwirtschaftsamt in Ravensburg“, erzählt Franz Wagner. Lange Zeit war er mit Begeisterung „Kapitän“ der Seekuh, einem Mähboot für Seegras und Laichkraut.

Engagiert war Margarete Wagner beim Frauenbund Brochenzell und als Kirchenschmückerin. Zudem schätzte man ihre guten Kuchen bei den Gemeindefesten. Franz Wagner ist als begeisterter Angler Gründungsmitglied des Angelsportvereins Meckenbeuren und fast 30 Jahre bei der Feuerwehr aktiv. Er ist zudem Gründungsmitglied der Narrenzunft Brochenzell. Über Jahrzehnte engagierte sich der Jubilar im Kirchenchor und im Kirchengemeinderat St. Jakobus sowie im damaligen Sozialwerk St. Josef. Mit ihren vier Kindern mit Familien, so den neun Enkeln und sieben Urenkeln feierten die Wagners ihr Jubiläum. Bürgermeisterstellvertreter Karl Gälle überbrachte gestern die Glückwünsche der Gemeinde und des Landes.