StartseiteRegionalBodenseeMeckenbeurenDie gute Nachricht: Spieleland und See ergänzen sich seit 25 Jahren

Adventskalender

Die gute Nachricht: Spieleland und See ergänzen sich seit 25 Jahren

Liebenau / Lesedauer: 2 min

Unser Adventskalender präsentiert 24 gute Nachrichten aus der Bodenseeregion. Nummer 6: Der Freizeitpark in Liebenau feierte 2023 Jubiläum. 
Veröffentlicht:06.12.2023, 10:00

Artikel teilen:

Als es am 5. April 1998 losgeht, heißen der (vor Ort anwesende) Ministerpräsident Erwin Teufel, der (vor Ort anwesende) Bundesaußenminister Klaus Kinkel und der Architekt Markus Müller. Letzterer ist seit 2014 Präsident der Architektenkammer Baden-Württemberg, was für Spieleland wie Müller kein so schlechter Leumund ist.

Das Ravensburger Spieleland gibt es einem Vierteljahrhundert, was 2023 in Liebenau gefeiert wurde. Angemessen, aber nicht üppig. Zurückhaltung ist eines der Markenzeichen der Ravensburger Freizeit und Promotion GmbH, die hinter dem Freizeitpark steht.

Der hatte eine nicht ganz einfache Anfangsphase hinter sich. Ruhigeres Fahrwasser war erreicht, als die Besucherzahlen konstant nach oben gingen (erstmals über 400.000 anno 2015) und die anfängliche Mit-Finanzierung durch Privatanleger 2006 in einer außergerichtlichen Einigung ihr Ende fand.

Drei Erfolgsfaktoren

Nichts zu deuteln gibt es heute am Erfolg des Freizeitparks, der stets mit dreierlei werben konnte: Der geschickten Umsetzung der Attraktionen von Ravensburger, basierend auf den erfolgreichen Kinderspielen.

Der Einbettung in eine Landschaft, in der Bodenständigkeit, Gelassenheit und das Wissen um den Wert von Flora und Fauna daheim sind. Und dem Rückhalt einer Region und einer Gemeinde, die ihrerseits die Anziehungskraft des Spielelands schätzen.

Bodensee und Spieleland - im Sinne des Urlaubers haben sich da zwei gefunden...

Wann kommt der Zehn-Millionste-Gast?

An der Marke des Zehn-Millionsten-Besuchers dürfte das Spieleland wohl in der 27. oder 28. Saison (2024/25) kratzen. Für 2023 wurden noch keine Zahlen veröffentlicht, sodass noch immer die 440.000 Gäste aus dem Jahr 2022 als Rekord gelten.

Und noch ein Rätsel zum Schluss: Europapark, Legoland, Allgäu Skyline Park, Tripsdrill, von diesen vier Mitbewerbern sind zwei älter und zwei jünger als das Spieleland. Wer ist was?