Albverein

Wandern wird immer beliebter

Markdorf / Lesedauer: 2 min

Wandern wird immer beliebter
Veröffentlicht:29.11.2009, 19:10
Aktualisiert:26.10.2019, 07:00

Von:
Artikel teilen:

Mehr als 27 500 Kilometer sind die er Mitglieder des Schwäbischen Albvereins dieses Jahr gewandert und geradelt. Bei der der Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe wurden auch langjährige Mitglieder geehrt.

2009 sei ein erfolg- und erlebnisreiches Jahr gewesen, stellte Vorsitzende Gerda Keller in ihrer Jahresbilanz fest. Die neuen Vorstandsmitglieder hätten sich gut eingearbeitet, die Wanderführer frischten ihre Erste-Hilfe-Kenntnisse auf, drei Mitglieder legten die Prüfung zum zertifizierten Wanderführer ab und das Stadtfest brachte der Ortsgruppe den erhofften finanziellen Gewinn. Mit dem Überschuss werden die notwendigen Anschaffungen der Ortsgruppe finanziert. Es gab auch eine weniger erfreuliche Nachricht, im kommenden Jahr muss der jährliche Mitgliedsbeitrag um vier Euro erhöht werden. Dies sei notwendig, damit der Schwäbische Albverein seine Arbeit fortsetzen kann, erklärte Keller.

Dagegen profitiere die Ortsgruppe von der ehrenamtlichen Tätigkeit der Wanderführer und biete mit ihrem vielseitigen Angebot eine attraktive und günstige Freizeitbeschäftigung. Wandern ermögliche eine unkomplizierte Kommunikation, man komme schnell ins Gespräch und bewahre trotzdem seine Unabhängigkeit, erklärte die Vorsitzende. Besonders erfolgreich habe sich das Familienprogramm entwickelt. In diesem Bereich konnten 30 neue Mitglieder geworben werden.

Fleißig hatte Wanderwart Hanspeter Elbe Statistik betrieben, so konnte er berichten, dass an den Halbtags- und Tageswanderungen in diesem Jahr über 1060 Wanderer teilgenommen hatten. Eine ebenso gute Teilnahme konnte an angebotenen Hochgebirgswanderungen sowie bei den Wander- und Radlerwochen verzeichnet werden. Insgesamt wanderten oder radelten die 1675 Teilnehmer über 27 500 Kilometer. Im Bereich des Familienprogramms gab es 26 Unternehmungen.

Mitgliederzahl steigt

Besonders beliebt waren die Skiausfahrten, das Schneeschuhwandern und die Kajaktour, berichtete Jürgen Burgau, der Fachwart für Familien- und Jugendarbeit. Er stellte auch das Programm für das nächste Jahr vor, das wieder zahlreiche attraktive Angebote für Familien mit Kindern und Jugendlichen biete. Mit diesem Programmangebot nehme die Ortsgruppe einen Spitzenplatz im Schwäbischen Albverein ein, stellte Burgau zufrieden fest.

Die Wegewarte haben in diesem Jahr das über 190 Kilometer lange Wegenetz kontrolliert, die Naturschutzwarte haben geschützte Flächen gepflegt, berichtete Karl Beck, Wege- und Naturschutzwart in der Ortsgruppe. Einen positiven Bericht legte auch Kassierer Robert Städele vor. Die Anzahl der Mitglieder ist um 31 auf insgesamt 292 gestiegen.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden mit Urkunde und Anstecknadel geehrt: Waltraud Bischof, Hans Kley, Sieglinde Stötzner, Waltraud Stoll, Walter Stückle, Hans-Werner Winkler und Anni Zacke. Zum Abschluss der Versammlung wurden die im Jahr 2010 geplanten Wanderwochen vorgestellt.