Spende

Kinder sammeln Spenden für die Markdorfer Tafel

Markdorf / Lesedauer: 1 min

30 Kinder unterstützen die Einrichtung mit selbstgesammelten Sach- und Geldspenden
Veröffentlicht:12.10.2022, 09:38
Aktualisiert:12.10.2022, 09:39

Von:
Artikel teilen:

Da konnte Reinhard Hendricks von der Markdorfer Tafel nur staunen: Zahlreiche Kartons mit haltbaren Lebensmitteln und Hygiene-Artikeln hatten die Ministranten der Pfarrei St. Nikolaus am Samstag gesammelt. Unter der Überschrift: „Jeden Tag eine gute Tat“ hatten die 30 Kinder und 15 Leiter vor dem Edeka- und dem Dm-Markt die Kunden mittels Flyer über ihre Sammelaktion für die Markdorfer Tafel informiert. Diese kauften dann zusätzlich Waren, die sie für die Tafel spendeten. Andere spendeten Bargeld, sodass die Minis zusätzlich noch über 400 Euro übergeben konnten. Die Tafel habe immer mehr Kunden aufgrund der aktuellen Situation und der gestiegenen Preise, deshalb wollten die Minis diese Einrichtung unterstützen, erklärte Annika Bosch, eine der Ministrantinnen. Den Kindern habe es Spaß gemacht, berichtete Melanie Willmann. Zur Belohnung gebe es anschließend ein gemeinsames Essen, selbstgekochtes Chili sin cane.

„Ich bin ganz überwältigt, die Lebensmittel helfen uns ein ganzes Stück weiter“, freute sich Reinhard Hendricks von der Tafel. Die Kundenzahl habe sich in den vergangenen Monaten fast verdoppelt, derzeit werden keine neuen mehr aufgenommen. Die gespendeten Lebensmittel reichen nicht aus, deshalb mussten in den vergangenen Wochen zusätzliche Lebensmittel gekauft werden, dies war aufgrund zahlreicher Spenden möglich. Dies sei auf Dauer aber nicht möglich, da die Finanzen knapp sind, zudem widerspreche dies dem Selbstverständnis der Tafeln, die eigentlich nur überschüssige Ware sammeln, um sie weiter zu geben, erklärte Hendricks.