Fanfarenzug

Fanfarenzug bekommt neue Uniformen

Markdorf / Lesedauer: 2 min

Mitgliederzahl ist stabil – Vorstand bei Versammlung wieder gewählt
Veröffentlicht:30.03.2016, 10:03
Aktualisiert:23.10.2019, 17:00

Von:
Artikel teilen:

38 Mitglieder zählt der Fanfarenzug Markdorf derzeit. Einen Ausblick auf die kommenden Aktivitäten und die bereits bewältigten Aufgaben haben Bernd Kornetzky und Yvonne Keßler vor kurzem bei der Hauptversammlung gegeben.

So wie im Dezember das 30-jährige Bestehen des Fanfarenzugs ein Höhepunkt war, so soll es auch der organisierte Sternmarsch mit Massenchor anlässlich des 40. Markdorfer Stadtfests werden, heißt es im Eigenbericht des Fanfarenzugs. Demnach haben bereits einige der besten Fanfarenzüge aus der Region Bodensee/Oberschwaben zugesagt.

Insgesamt 23 Auftritte bestreitet der Fanfarenzug im Jahr 2016. Um die finanzielle Unabhängigkeit des Vereins zu sichern stehen fünf Arbeitseinsätze im Kalender.

Die musikalische Leiterin Heike Wielland ermunterte trotz einer soliden Musikerzahl von derzeit 38 aktiven Spielern die Mitgliederwerbung nicht zu vernachlässigen. „Wir müssen uns Gedanken machen, wie wir sie effizienter gestalten können“; so Wielland. Trotz beruflich bedingten Einschränkungen zeigte sich Heike Wielland mit den Probenbesuchen zufrieden. Schön wäre es, wenn sich bei den Trommlern in nächster Zeit die Möglichkeit ergäbe, den bereits wartenden Nachwuchs auszubilden.

Der Leiter der Fahnenschwinger Patrick Schlegel kündigte an, dass sie mit sieben Kindern unter 18 Jahren und vier Erwachsenen wieder ein Showprogramm für das Stadtfest einstudieren. Jugendleiterin Manuela Keller berichtete über die Bildungsreise „Jugend meets Berlin“, an der die Jugendlichen teilnahmen.

Die Uniformwartin Angelica Keller informierte, dass die neuen Uniformen bis zum Stadtfest geliefert werden würden.

Wahlen und Ehrungen

Die Wahlen ergaben keine Änderungen, alle Vorstandsmitglieder wurden wieder gewählt: Yvonne Keßler und Bernd Kornetzky (Vorsitzende), Elke Höhn (Kassierin), Manuela Keller (Jugendleitung), Klaus Benno (Instrumentenwart), Angelica Keller (Uniformwart) sowie Peter Litz-Keßler, Ewald Viellieber (Festwirte). Bei den Kassenprüfern ließ sich Stephan Kratzmeier nicht mehr aufstellen. Sein Amt übernahm Marco Höhn, der zusammen mit Ewald Viellieber gewählt wurde.

Für zehn Jahre aktive Mitgliedschaft wurden geehrt: Tamara Viellieber und Patrick Schlegel. Für 30 Jahre erhielten Elke Höhn und Werner Müller eine Auszeichnung.