StartseiteRegionalBodenseeLangenargenWie im Mittelalter: So schön war das Festwochenende in Langenargen

MIT BILDERGALERIE UND VIDEO

Wie im Mittelalter: So schön war das Festwochenende in Langenargen

Langenargen / Lesedauer: 2 min

Tausende Besucher strömten zur Jubiläumsfeier mit Leistungsschau und zünftigem Maihock. Wir zeigen die schönsten Bilder vom Festmarathon.
Veröffentlicht:01.05.2023, 19:00

Artikel teilen:

Viele Besucher haben von Samstag bis Montag Langenargen besucht, um gemeinsam das große Jubiläumsfest anlässlich der urkundlichen Ersterwähnung vor 1250 Jahren zu feiern.

Im Mittelpunkt des Festmarathons stand der Mittelaltermarkt, der mit Gauklern, Rittern, Bänkelsänger oder auch Herolden und Magier samt den vielen Ständen in den Lagern ein buntes und faszinierendes Bild abgab.

„Es war ein Fest, wie wir es uns gewünscht hatten. Ein mehr als gelungener Auftakt zum diesjährigen Jubiläumsprogramm“, freute sich Organisationsleiter Lothar Berger kurz vor Ende der Feierlichkeiten.


Fotos: Andy Heinrich


In Langenargen versteht man es zu feiern. Dies hat die Sonnenstube am Bodensee einmal mehr am verlängerten Wochenende bewiesen. Mit einem beeindruckenden Mittelaltermarkt, der Leistungsschau des Handel– und Gewerbevereins (HGV) und dem Maihock samt Tanz in den Mai mit dem Fanfarenzug König Wilhelm präsentierte sich die Gemeinde einmal mehr von ihrer schönsten Seite.

Liveband bringt Menschen zum Tanzen

Bürgermeister Ole Münder zeigte sich nicht nur vom Prägen der Jubiläumsmünze am historischen Fallhammer vor dem Münzhof begeistert.

Im „Städtle“ präsentierte der HGV seine Leistungsschau mit Musik, Spiel und Informationen rund um das heimische Geschäftsleben, bevor der Tanz in den Mai mit der Liveband „Disco Flash“ am Sonntagabend die Festwiese in ein Tollhaus verwandelte.

„Heute begrüßen wir im Regen den Wonnemonat. Bei schönem Wetter kann jeder“, lachte Birgit Hermman–Stolte am Montag vor dem imposanten Maibaum am Uhlandplatz.

Ole Münder lobte: „Mit großem Engagement haben die Betreiber des Marktes, unserer Vereine aber auch die Gewerbetreibenden dafür gesorgt, dass alle Besucher wunderbaren Eindrücke aus Langenargen mit nach Hause nehmen konnten.

Vielen Dank an unser Amt für Tourismus, Kultur und Marketing für die Koordination und den zahlreichen Ehrenamtlichen für deren Einsatz, ohne den diese Feier nicht möglich gewesen wäre.“

Das sagen die Gäste

„Was für eine wunderbare und vielfältige Veranstaltung, Kompliment an die Organisatoren“, schwärmten Rainer Stenz und Dietlinde Herold aus Laupheim.

Und Besucherin Rebecca Lauer–Schmid meinte: „Der Mittelaltermarkt sollte fester Bestandteil im Veranstaltungskalender von Langenargen werden. Vor allem auch die Kinder hatten sehr viel Spaß an diesem außergewöhnlichen Spektakel.“