Uferanlage

Spielplatz in Langenargens Uferanlage: Am 15. September ist Baubeginn

Langenargen / Lesedauer: 1 min

Spielplatz in Langenargens Uferanlage: Am 15. September ist Baubeginn
Veröffentlicht:29.07.2014, 18:53
Aktualisiert:24.10.2019, 11:00

Von:
Artikel teilen:

Es ist beschlossen: Die Arbeiten am Neubau des Kinderspielplatzes in den Uferanlagen beginnen am 15. September, einen Tag nach Ferienende. Dass sich im Bereich der Oberen Seestraße was tun wird, steht längst fest, seit der Gemeinderatssitzung am Montagabend ist klar, wann der Startschuss fällt. 195000 Euro soll das Projekt kosten, die Gemeinde erhält Zuschüsse aus dem Sanierungsprogramm des Landes.

Eine stattliche Summe, für die Langenargen laut Bürgermeister Achim Krafft „eine sehr, sehr hochwertige Anlage erhält, die in wenigen Monaten umgesetzt sein kann“. Die landschaftsgärtnerischen Arbeiten übernimmt nach einer öffentlichen Ausschreibung der günstigste Bieter, und zwar die Firma Natur & Garten aus Amtzell. Damit die Erdarbeiten vor Frostbeginn fertig sind und der Spielplatz an Ostern 2015 in Betrieb gehen kann, müsse der Baubeginn Mitte September erfolgen, erklärte der Bürgermeister. Und dieser Ansicht war auch die Mehrheit des Gemeinderates. Die SPD-Fraktion konnte sich nicht damit durchsetzen, erst Anfang Oktober loszulegen, um den benachbarten Vermietern samt Gästen einen baustellenfreien September zu verschaffen.

Die Grundidee sei, dass sich das Thema Wellen, Wasser, Wogen überall wiederfinde, erklärte Landschaftsarchitektin Sylvia Brack in der Gemeinderatssitzung im Juli 2013. Ein Jahr später sehen die Pläne, die aufgrund von Anregungen aus der Bevölkerung überarbeitet wurden, zumindest inhaltlich anders aus. So wird beispielsweise auf den Barfußpfad und das erdbodengleiche Trampolin verzichtet.