Vizetitel

Deutsche Meisterschaften: Senioren des TV Kressbronn holen zwei Vizetitel

Kressbronn / Lesedauer: 1 min

Bei den deutschen Meisterschaften schafften es die Seniorenvolleyballer des TV Kressbronn zweimal ins Finale. Allerdings blieb ihnen dort die ganz große Krönung versagt.
Veröffentlicht:29.06.2022, 18:36

Von:
Artikel teilen:

Die Seniorenvolleyballer des TV Kressbronn haben sich bei den deutschen Meisterschaften sehr gut präsentiert. Sowohl bei der Ü53-Meisterschaft in Rostock als auch bei der Ü47-Meisterschaft in Cottbus landete die Mannschaft auf dem zweiten Platz.

Prominente Gegenspieler

Den ersten Vizetitel holte der TVK, der sich mit der TG Geislingen in einer Spielgemeinschaft befindet, in Rostock. Bei der Ü53-Meisterschaft schlug das mit ehemaligen Volleyballern der SG Bodensee gespickte Team in der Vorrunde die Teams aus Berlin (2:1) und Lintorf (2:0). In der Zwischenrunde gewann der TVK mit 2:0 gegen Ulm. Im Halbfinale stand das Duell gegen Düren an, und auch einen prominenten Spieler. Jörg Ahmann, der 2000 bei den Olympischen Spielen in Sydney die Bronzemedaille gewann, stand bei den Nordrhein-Westfalen auf dem Feld. Durch eine sehr ausgewogene Mannschaftsleistung und clevere taktische Züge, so heißt es in der Mitteilung, setzte sich der TVK aber mit 2:0 durch und stand so im Endspiel. Dort kam es zum Aufeinandertreffen mit dem Titelverteidiger aus dem hessischen Rodheim, der nach einem Herzschlagfinale im dritten Satz (15:13) erneut triumphierte.

Ebenfalls Zweiter wurde der TVK dann bei der Ü47-Meisterschaft in Cottbus, wo zum Beispiel auch der frühere deutsche Nationalspieler Franko Hölzig mitspielte. Kressbronn schaffte es dennoch erneut ins Finale, musste sich dort aber dem SV Energie Cottbus mit 0:2 geschlagen geben.