Sprachdiplom

Gut gerüstet mit neuem Sprachdiplom für Praktika in der ganzen Welt

Kressbronn / Lesedauer: 1 min

DELF-Diplom im Fach Französisch erhöht Attraktivität des Bildungszentrums Kressbronn
Veröffentlicht:29.06.2012, 13:15
Aktualisiert:25.10.2019, 08:00

Von:
Artikel teilen:

21 Französischschülerinnen und -schüler der Realschule sind nun stolze Absolventen des A 1 Sprach-Diploms, das erste von mehreren Niveaus, welches international anerkannt und vergleichbar ist und den Prüflingen erlaubt, sich in französischsprachigen Ländern auf der ganzen Welt zum Beispiel für ein Betriebspraktikum zu bewerben. Die Prüfung, welche einen schriftlichen und mündlichen Teil beinhaltet, setzt sich aus Hörverstehen, Leseverstehen, Schreibkompetenz in der schriftlichen Prüfung und Sprachkompetenz in der mündlichen Prüfung zusammen.

Dass ihnen dies gut gelungen ist, war dem Strahlen der Acht- und Neuntklässler zu entnehmen, die jüngst alle glücklich aus ihrem Prüfungsgespräch entlassen wurden. Hoch motiviert und von der muttersprachlichen Prüferin gelobt, möchte sich nun über die Hälfte der Gruppe die A 2-Prüfung, das nächst höhere Niveau, das an der Realschule angeboten werden kann, zum Ziel setzen.

Weitere Prüfungen, wie A2 oder auch B1 (Abiturniveau) schaffen zudem offene Türen für Auslandsaufenthalte und Studiengänge in allen Bereichen. Selbst wenn ein Realschüler auf einem weiterführenden Gymnasium kein Französisch mehr wählt, kann er das Diplom später verwenden, wenn er in frankophonen Ländern arbeiten oder studieren möchte.

Nähere Informationen zum Diplom (D.E.L.F. steht für Diplôme d’ Etudes de la Langue Francaise) gibt es bei den Fachlehrern für Französisch. Kontakt lässt sich über das Sekretariat unter 07543-963710 aufnehmen.