Heimat

Mit dem Schäferzug den König mattsetzen

Tettnang / Lesedauer: 1 min

Kinder besuchten den „Schachkurs für (fortgeschrittene) Kids“
Veröffentlicht:27.08.2021, 16:52

Von:
Artikel teilen:

An drei Vormittagen erfuhren drei Mädchen und acht Jungs im Rahmen des Tettnanger Sommerferienprogramms viel Wissenswertes über die Geschichte des Schachspiels und über dessen – nicht ganz so einfachen – Regeln.

Schach-Trainer Tilo Balzer vom Schachclub Tettnang erklärte darüber hinaus einige der taktischen Möglichkeiten im Schachspiel und über mögliche Eröffnungsfallen. So staunten manche nicht schlecht, wie ein König in wenigen Zügen mit dem Schäferzug matt gesetzt werden kann: die klassische Zugfolge ist e2–e4 e7–e5 Dd1–h5 (greift den Bauern e5 an) 2. … Sb8–c6 (deckt den Bauern) Lf1–c4. Wenn Schwarz jetzt mit 3. … Sg8–f6 einen „normalen“ Zug macht, der eine Figur entwickelt und die Dame angreift, wird er mit Dh5xf7 mattgesetzt.

Auch über die kürzest-mögliche Schach-Partie staunten die jungen Schachspieler ganz verwundert: das Narrenmatt (so bezeichnet, weil nur ein Narr so spielen würde) f2–f3 e7–e5 g2–g4 Dd8–h4 schachmatt.

Für die erfolgreiche Teilnahme an dem Schachkurs erhielten alle Kids eine Urkunde und vielleicht können sie in Zukunft ihre (Schach-)Gegner öfters mal … schachmatt setzen.