Heimat

Der Vereinsgedanke zählt

Meckenbeuren / Lesedauer: 2 min

Prüfung im Schäferhundeverein und alle fiebern mit
Veröffentlicht:29.07.2022, 12:44

Von:
Artikel teilen:

Anfang Juni hat die Ortsgruppe Tettnang-Meckenbeuren des Vereins für Deutsche Schäferhunde eine Prüfung veranstaltet. In den Sparten Fährte, Unterordnung und Schutzdienst haben Hund und Hundeführer ihr Können gezeigt; manche sind gescheitert während andere vorzügliche Ergebnisse erreichten. Doch wohl wichtiger als die Ergebnisse war auch an diesem Tag der Vereinsgedanke.

Sie stehen am Zaun, schauen gespannt zu, fiebern mit und drücken die Daumen. „Für uns ist nicht wichtig, welche Punktzahl die Teilnehmer erreichen, sondern dass jeder das mit seinem Hund erreicht, was er sich vorgenommen hat“, sagt Sabrina Paul , die im Begleithundekurs für zwei der Teilnehmer den Grundstein für den Hundesport gelegt hat. Die anderen Teilnehmer sind neben den Ortsgruppenmitgliedern wie Melanie Wirth, Simone Didouche, Denise Damen, Michaela Becker oder Stefan Mutscheller, Freunde aus anderen Ortsgruppen, Landesgruppen und Ländern. Was sie verbindet, ist die Leidenschaft am Hundesport, das gemeinsame Hobby.

„Als Zuschauer, Freunde, aber auch Trainer fiebern wir hier draußen mit, gönnen jedem den Erfolg und können auch die Enttäuschung nachvollziehen“, so Paul. Es ist der Vereinsgedanke, der im Mittelpunkt steht. Das gemeinsame Tun, das gemeinsame Schaffen und das gemeinsame Lachen.

Vielleicht ist es genau das, was die Ortsgruppe am letzten Juli-Wochenende an zahlreiche Jugendliche weitergeben will. Die Landesgruppe des Vereins veranstaltet jährlich ein Zeltlager für die jugendlichen Mitglieder. „Wir haben uns als Ausrichter angeboten, weil wir denen, die die Zukunft unseres Vereins und die Zukunft unseres Sports sind, ein paar tolle Tage bieten wollen“, so Carmen Mutscheller, Vorsitzende der Ortsgruppe. Rund 50 Jugendliche werden an dem Wochenende zusammen trainieren, zusammen lernen und zusammen feiern.