Waldrennach

VfB-Faustballer machen den Aufstieg perfekt

Friedrichshafen / Lesedauer: 1 min

VfB-Faustballer machen den Aufstieg perfekt
Veröffentlicht:31.01.2012, 15:30
Aktualisiert:25.10.2019, 12:00

Von:
Artikel teilen:

Ein furioses Wochenende liegt hinter den Faustballer-Männern des VfB Friedrichshafen. Beim vorletzten Rundenspieltag legten sie die Weichen für den Wiederaufstieg in die Regionalliga. Dabei ging es gegen TV Waldrennach, TSV Calw und Gastgeber TG Biberach.

Tabellenschlusslicht Waldrennach wurde mit 11:2, 11:2 und 11:8 aus der Halle gefegt. In der zweiten Partie zeigte die junge Abwehrreihe des VfB dann, was in ihnen steckt. Selbst der frühere Bundesligist Bernd Bodler vermochte es über drei Sätze hinweg nicht, auch nur ein einziges Ass zwischen den leidenschaftlich aufspielenden Jungs hindurchzuschlagen. Umgekehrt brachte VfB-Angreifer Stephan Zier, auch dank des präzisen Zuspiels von Jens Krüger und Michael Pieper, mit Varianz, Spielwitz und Härte alle fünf Gegenspieler gleichmäßig zur Verzweiflung. Ein 3:8-Rückstand im ersten Satz wurde spektakulär in einen 11:8-Sieg umgedreht. Nachdem das Team aus Friedrichshafen im zweiten Satz zunächst 0:2 zurück lag, machte es sogar alle elf nötigen Punkte am Stück und siegte haushoch mit 11:2. Auch der dritte Durchgang ging – mit David Ressel im Angriff – ohne jede Möglichkeit zur Gegenwehr durch die Calwer mit 11:2 an den VfB. Damit war den Häflern der zweite Tabellenrang mit Aufstiegsrecht nicht mehr zu nehmen.