Stromausfall

Ursache gefunden: So kam es zum Stromausfall im westlichen Bodenseekreis

Friedrichshafen / Lesedauer: 1 min

Der Verteilnetzbetreiber Netze BW erklärt, welche Ursache es hatte, dass die Bewohner in Stetten, Hagnau und Co. Mittwochabend plötzlich ohne Strom dasaßen. Es gab wohl gleich zwei Gründe.
Veröffentlicht:24.11.2022, 12:25
Aktualisiert:24.11.2022, 15:12

Von:
Artikel teilen:

Plötzlich ohne Licht waren am Mittwochabend Teile des westlichen Bodenseekreises. Wie der zustände Betreiber Netze BW nun erklärt, waren von dem Ausfall, der gegen 17.54 Uhr auftrat, neben Hagnau , Stetten und Meersburg auch Immenstaad, Ittendorf und das Hofgut Breitenbach betroffen.

Eine Sprecherin der Netze BW erläutert: „Durch Umschaltung im Netz war die Wiederversorgung noch am Abend wieder hergestellt.“ Für den Ausfall habe es indes zwei Ursachen gegeben. Zum einen sei ein Betriebsmitteldefekt an einer Umspannstation in Wirrensegel bei Ittendorf aufgetaucht. Dieser werde nun behoben. „Zum anderen ist eine Erdkabelstrecke zwischen den Umspannstationen Bitze und der Hauptstraße in Hagnau beschädigt“, sagt die Sprecherin. Die Reparaturen finden ihr zufolge aktuell statt.

Kabelmesswagen sucht Fehlerstelle

Dafür sei ein Kabelmesswagen an der Strecke unterwegs, der genau messen könne, wo der Defekt des Kabels ist, sodass an der betroffenen Stelle das kaputte Kabelteil ausgetauscht werden könne. „Das Problem sollte dann im Laufe des Tages wieder behoben sein“, meint die Netze BW-Sprecherin am Donnerstagmittag.