Saisonabschluss

Laura Muro feiert einen erfolgreichen Saisonabschluss

Friedrichshafen / Lesedauer: 2 min

Skifahrerin des SC Schnetzenhausen gewinnt in der U18 den Slalom der deutschen Schülerliga
Veröffentlicht:31.03.2022, 06:00

Von:
Artikel teilen:

Im vergangenen Winter hat es coronabedingt weder geregelte Trainingseinheiten noch Rennen gegeben. Für die jungen Skifahrerinnen und Skifahrer wie Laura Muro vom SC Schnetzenhausen galt es daher, beim Training im Herbst des vergangenen Jahres möglichst schnell wieder an die frühere Form anzuknüpfen. Für Laura Muro war es der erste Winter in der Jugendklasse. Mit ihrer Saison kann die Nachwuchsfahrerin zufrieden sein – zum Abschluss der Saison gewann sie in der U18 überraschend den Slalom der deutschen Skiliga.

Auf internationaler Ebene bei FIS-Rennen in der Schweiz und im Allgäu musste Laura Muro laut Mitteilung dagegen noch Lehrgeld bezahlen und schied aus. Bei den baden-württembergischen Meisterschaften im Schwarzwald konnte sie an frühere Erfolge anknüpfen und fuhr im Riesenslalom auf den dritten Platz.

Es folgten weitere Rennen der Baden-Württemberg-Skiliga: Beim Parallelslalom in Mellau, der als Mannschaftswettbewerb ausgetragen wurde, fuhr Muro mit ihrer Mannschaft des Schwäbischen Skiverbandes auf den ersten Platz und den dritten Platz in der Gesamtwertung. In den Einzelwertungen folgten für die Skifahrerin des SC Schnetzenhausen zweite und dritte Plätze.

Aufgrund dieser guten Leistungen durfte Laura Muro beim Finale der deutschen Skiliga am Oberjoch starten. Am alpinen Allgäuer Trainingszentrum wurde laut Mitteilung ein anspruchsvoller Riesenslalom auf der vereisten FIS-Strecke ausgetragen. Muro fuhr unbeeindruckt von den schwierigen Bedingungen ein engagiertes und mutiges Rennen und wurde mit dem zweiten Platz belohnt. Im Slalom stellte sie ihre gute Form erneut unter Beweis und holte überraschend den Sieg in der U18-Klasse.