Trauzimmer

Ja, ich will: Wenn der Zeppelin NT zum Trauzimmer wird

Friedrichshafen / Lesedauer: 3 min

Seit zehn Jahren ermöglicht das Häfler Standesamt Trauungen im Zeppelin NT. Das Luftschiff ist aber nicht die einzige ungewöhnliche Hochzeitslocation am See.
Veröffentlicht:24.03.2022, 15:00

Von:
Artikel teilen:

Ungewöhnliche Hochzeitsorte sind bei Paaren gefragt. In Friedrichshafen bietet sich die weltweit einmalige Gelegenheit, sich im Zeppelin NT das Ja-Wort zu geben. Und dies seit mittlerweile zehn Jahren.

Die erste Trauung im Zeppelin NT fand am 23. März 2012 statt: Michael und Tanja Häfner aus Friedrichshafen wurden damals von Oberbürgermeister Andreas Brand getraut.

„Wir haben überlegt, welchen außergewöhnlichen Trauort wir Paaren in Friedrichshafen anbieten können. Was liegt da näher, als eine Trauung im Zeppelin NT?“, erinnert sich Hans-Jörg Schraitle, der Leiter des Amts für Bürgerservice, Sicherheit und Ordnung, der mit der Idee damals zusammen mit dem früheren Bürgermeister Peter Hauswald und Judith Wolf , Abteilungsleiterin im Standesamt, auf den damaligen Geschäftsführer der Deutschen Zeppelin-Reederei, Thomas Brandt, zuging. Schnell wurde man sich einig.

Mehrere Anfragen für 2022

Eckhard Breuer, der heutige Geschäftsführer der Zeppelin-Reederei, zeigt sich auch heute noch begeistert: „Ein Zeppelinflug ist für viele Menschen ein einmaliges und wunderschönes Erlebnis – genau wie ihre Hochzeit.

Bis heute bekommen wir Postkarten von Paaren, die sich an ihrem Hochzeitstag gerne an dieses tolle Erlebnis im Zeppelin zurückerinnern.“ Wie Judith Wolf berichtet, haben sich bis einschließlich 2021 insgesamt 24 Paare im Zeppelin das Ja-Wort gegeben. Und für 2022 gebe es bereits mehrere Anfragen.

Hochzeitstag

22.2.22: Nur wenig Häfler Paare heiraten am Schnapszahl-Datum

qFriedrichshafen

Ehering

In Eriskirch verloren: 86-Jährige sucht Ehering - wer kann helfen?

qEriskirch

Die Trauung selbst muss am Boden erfolgen

Die Trauung selbst ist per Gesetz nur auf dem Boden möglich und erfolgt in der Zeppelin-Gondel deshalb während das Luftschiff am Boden steht. Aber sofort nach den Worten „Ja, ich will“ kann das Brautpaar in die Luft steigen. Oder umgekehrt. „Die Traurede kann in der Luft sein, nur der eine Satz ist verbindlich und muss an Land sein“, erläutert Hans-Jörg Schraitle. Mit bis zu zwölf Gästen hebt das Brautpaar zu einem Rundflug ab. Die Trauung und der Flug dauern in der Regel 60 Minuten. Die Kosten für den Flug mit allen Gästen, allen standesamtlichen Gebühren, Eheurkunden und Stammbuch betragen rund 7000 Euro.

Auch auf Bodenseeschiffen ist Trauung möglich

Sollte das Wetter eine Trauung im Zeppelin nicht möglich machen, kann diese alternativ im Trauzimmer des Rathauses oder im Debriefing-Raum im Zeppelin-Hangar stattfinden. Der Flug wird dann an einem anderen Tag nachgeholt. „Bis auf wenige Male machte das Wetter aber immer mit und die Paare erlebten nach dem Ja-Wort einen unvergesslichen Flug“, berichtet Judith Wolf. Die formelle Anmeldung zur Eheschließung erfolgt wie bei einer gewöhnlichen Hochzeit über das Wohnort-Standesamt. Terminanfragen werden dann vorab mit der Zeppelin-Reederei abgestimmt.

Übrigens: In Friedrichshafen kann man nicht nur im Zeppelin NT heiraten, sondern auch auf Bodenseeschiffen. Aber auch hier gilt: Bis sich die Paare das Ja-Wort gegeben haben, muss das Schiff noch im Hafen von Friedrichshafen fest vertäut sein.

Bitte akzeptieren Sie die Marketing-Cookies um diesen Inhalt darzustellen.