Sport Lokal

Häfler Nachwuchsvolleyballer glänzen im Sand

Friedrichshafen / Lesedauer: 2 min

Titel und Medaillen bei den württembergischen U15- und U17-Beachmeisterschaften
Veröffentlicht:29.06.2022, 18:50

Von:
Artikel teilen:

Die Volleyballer des VfB Friedrichshafen sind bei den württembergischen U17- und U15-Beachmeisterschaftensehr erfolgreich gewesen. Für Niklas Kluge ist es sogar so gut gelaufen, dass er sich nun für die deutsche U17-Meisterschaft in Barby in Sachsen-Anhalt qualifiziert hat.

Kluge spielte in Stuttgart am vergangenen Sonntag mit Laurin Schiegel vom MTV Ludwigsburg. Beide waren eines von zehn Teams, die bei der württembergischen U17-Beachmeisterschaft antraten. Die jeweils besten beiden Mannschaften der Gruppen schafften den Sprung ins Halbfinale. Dazu gehörte auch das Duo Kluge/Schiegel. Außerdem waren dort auch Maximilian Eckardt und Lucas Huckle (beide VfB Friedrichshafen), David Markovic (VfB) und Aurel Sprenger (TV Rottenburg) sowie Jan Luca Heukeshoven und Sky Kraft (TSV Schmiden) vertreten. Für alle stellten die K.o.-Spiele ein besonderes Highlight dar: Da dort an diesem Wochenende auch Profis wie die Friedrichshafenerin Julia Sude und Karla Borger beim Auftakt der neuen nationalen Serie Rock the Beach spielten, gab es dort viel Publikum und eine tolle Kulisse.

Packende Finalspiele

Im ersten Halbfinale setzten sich die Häfler Eckardt/Huckle souverän mit 2:0 gegen Heukeshoven/Kraft durch. Sie gewannen 2:0 (21:14, 21:17) und standen damit als erster Finalteilnehmer fest. Hier sollten sie auf Kluge/Schiegel treffen, die gegen Markovic/Sprenger die Oberhand behielten (28:30, 22:20, 15:11).

Im Finale gegen Eckardt/Huckle zeigten sich Kluge/Schiegel erneut nervenstark. Das Duo siegte knapp mit 2:1 (17:21, 21:19, 15:13). Damit gewannen die beiden nach der württembergischen U16-Meisterschaft nun auch die württembergische U17-Meisterschaft und lösten das Ticket für die Ende Juli in Barby stattfindende deutsche U17-Meisterschaft. Dritter wurde das Duo Heukeshoven/Kraft, das sich im Spiel um Platz drei mit 2:1 gegen Markovic/Sprenger durchsetzte. Eine besondere Ehre am Ende des Turniers war für die Nachwuchsvolleyballer die Übergabe der Urkunden und Medaillen, da diese von Borger/Sude – Gewinner des Auftakts von Rock the Beach – überreicht wurden.

U15-Team reist zur deutschen Meisterschaft

Am vergangenen Sonntag fand auch die württembergische U15-Meisterschaft im Beachvolleyball statt. Ausgetragen wurde diese in Biberach, mit den beiden Teams vom VfB Friedrichshafen, dem TSV Schmiden, dem TV Rottenburg und der TG Biberach starteten fünf Mannschaften. Der Sieg ging dabei an den VfB I mit Phil Bertele, Lukas Gierling, Tim Wirth und Florian Precht. Die Häfler gewannen alle Spiele und dürfen zur deutschen U15-Beachmeisterschaft nach Bottrop (15. bis 17. Juli) fahren. Auch der VfB II überzeugte: Marcel Kröger, Johannes Ritter, Philipp Aumann und Leonard Nomilner mussten sich einzig dem VfB I geschlagen geben. Ob auch sie bei der DM dabei sein dürfen, muss laut VfB-Mitteilung noch abschließend geklärt werden.