Tabellenletztee

Für die „Pirates“ gibt es ein peinliches Saisonende

Friedrichshafen / Lesedauer: 1 min

Für die „Pirates“ gibt es ein peinliches Saisonende
Veröffentlicht:31.03.2014, 14:50
Aktualisiert:24.10.2019, 15:00

Von:
Artikel teilen:

Nach der unnötigen Niederlage gegen den Tabellenletzten im abschließenden Heimspiel der Basketball-Bezirksliga strichen die „Pirates“ des VfB Friedrichshafen dieses Mal sogar kampflos die Segel. Trotz aller Bemühungen von Spielertrainer Oliver Wagner ist es dem VfB nicht gelungen fünf Spieler für die letzte Partie zu mobilisieren. Damit geht dieses Spiel kampflos an den bis dato punktgleichen Tabellennachbarn ratiopharm akademie Ulm 2 (20:0). Somit rutschen die Pirates einen weiteren Tabellenplatz nach unten und beenden die Saison 2013/14 auf dem siebten Tabellenplatz.

Außer dem Minimalziel Klassenerhalt konnte die VfB-Basketballabteilung ihre gesteckten Saisonziele wieder nicht erreichen. Auch die Zukunft der Mannschaft ist noch ungewiss. Zum einem ging die Saison bei einigen Spielern gesundheitlich nicht spurlos vorüber. Zum anderem ist der weitere Verbleib in Friedrichshafen bei manchen nicht sicher. Außerdem ist laut Vereinsbericht aktuell unklar, ob Wagner eine weitere Saison als Spielertrainer zur Verfügung stehen wird. Es gelte abzuwarten, was sich in der Sommerpause ergibt und wie es dann bei den „Pirates“ weitergeht.